Wieder Unwetter und extremer Starkregen in Sachsen

Regengüsse und Hagel prasselten auf die Felder nieder.
Regengüsse und Hagel prasselten auf die Felder nieder.  © Bernd März

Leipzig - Das wohl heftigste Unwetter des laufenden Jahres ist erst wenige Tage her, da prescht über Leipzig schon wieder Starkregen herein.

Am Samstag war Thüringen von starken Regenfällen und Sturmböen betroffen, am Montag zog das Unwetter nach Sachsen. Innerhalb kürzester Zeit fielen über 25 Liter pro Quadratmeter. Vor allem Leipzig und Umgebung traf es.

Am Störmthaler See wurden die Besucher böse überrascht. Eine schwarze, bedrohliche Wolkenwand zog auf. Es dauerte nicht lange, und ein Regenguss ging auf sie nieder. Auch Hagel war dabei. Die Besucher flüchteten schnell nach Hause. Der Radweg rings um den See stand für zirka eine halbe Stunde unter Wasser.

Und es hat sich offenbar noch nicht ausgeregnet: Für die nächsten Tage wurden vom Deutschen Wetterdienst für Sachsen erneut Sturm, Regen, Hagel und Gewitter vorhergesagt. Außerdem soll es deutlich kühler werden.

Unwetteraufzug mit extremen Starkregen am Störmthaler See.
Unwetteraufzug mit extremen Starkregen am Störmthaler See.  © Bernd März

Titelfoto: Bernd März


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0