Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

TOP

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

TOP

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

NEU

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
21.831

Großeinsatz: 100 Polizisten sichern Gymnasium

Wettin - Großeinsatz für die Polizei am Donnerstagmorgen in Wettin (Sachsen-Anhalt): 100 Beamte kontrollieren Schüler eines Gymnasium. Über die genauen Hintergründe gab es zunächst keine Angaben.
100 Beamte kontrollieren am Donnerstag die Schüler in Wettin.
100 Beamte kontrollieren am Donnerstag die Schüler in Wettin.

Wettin - Großeinsatz für die Polizei am Donnerstagmorgen in Wettin (Sachsen-Anhalt): 100 Beamte kontrollieren Schüler des Burg-Gymnasiums.

Noch gibt es keine Klarheit, was genau sich im Saalekreis ereignet hat. Die Sicherheitsmaßnahmen sind massiv.

Fest steht: Die Polizei im Saalekreis sichert seit Donnerstag 6 Uhr das Burg-Gymnasium in Wettin, wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet.

Wie ein Polizeisprecher durchsickern ließ, gab es seit Anfang der Woche mehrere Drohmails gegen das Gymnasium. Und diese nimmt die Polizei anscheinend sehr ernst: Die Beamten kontrollieren am Gymnasium konsequent alle Schüler.

Der Einsatz mit 100 Beamten soll noch bis 14 Uhr am Donnerstag andauern. Details und konkrete Inhalte der Drohungen sind noch nicht bekannt.

UPDATE 09:03 Uhr:

Der Unterricht findet nach MDR-Informationen mit Verspätung statt. Es werden Rucksäcke und Taschen kontrolliert, die Schüler seien verunsichert. Auch Sprengstoff-Suchhunde sind im Einsatz. Polizeisprecher Müller vor Ort: "Seit Montag gibt es Drohungen. Wir haben keine Hinweise, dass die E-Mails von Schülern oder Lehrern stammen."

In den vergangenen Tagen seien die Schüler immer wieder nach Hause geschickt worden, Lehrer mussten in ein anderes Gebäude umziehen. Die Beamten vor Ort und die Spürhunde haben bisher nichts gefunden.

Nach unbestätigten Informationen sollen Schüler am Mittwoch nach der sechsten Stunde nach Hause geschickt worden sein. Anwohner sprachen von einer Bombendrohung, die Polizei nahm dazu noch keine Stellung. Ein Polizeisprecher räumte aber ein, dass "Staftaten gegenüber dem Gymnasium angedroht wurden."

Sollten Beamte am Donnerstag nichts finden, geht der Einsatz am Freitag vermutlich weiter. Auf MOPO24-Anfrage konnte die zuständige Polizeidienststelle keine Auskunft geben. "Alle verantwortlichen Beamten sind am Burg-Gymnasium im Einsatz. Es wird in Kürze eine große Lagebesprechung geben", so eine Sprecherin.

Das Landeskriminalamt versuche nun zu ermitteln, wer der Absender der Drohmails ist. Ein Account, von dem aus eine Email geschickt wurde, soll bereits wieder gelöscht worden sein. "Die Kriminalpolizei arbeitet im Hintergrund", so Polizeisprecher Müller.

Die Schule erhielt seit Montag mehrere Drohmails.
Die Schule erhielt seit Montag mehrere Drohmails.
Die Beamten konnten am Donnerstag bei den Durchsuchungen in der Schule nichts finden.
Die Beamten konnten am Donnerstag bei den Durchsuchungen in der Schule nichts finden.

Fotos: dpa

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

NEU

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

NEU

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.077

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.065

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.143

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

4.906

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

9.513

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

682

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

3.022

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

913

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

2.837

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

4.914

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

9.905

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

662
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

2.946

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

2.955

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

6.647

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.120

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

540

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

2.926

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

5.544

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.554

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

6.333

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

284

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

197

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.539

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.535

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.062

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

6.770

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

423

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.220

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.240

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.669

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

4.613

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.295

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

9.945

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.670
Update

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

7.745

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.732

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.763

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

8.014

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

3.496

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.901