WhatsApp-Gruppe wird angehenden Lehrern zum Verhängnis! 3.299
5 Jahre GZSZ: An diese Anekdote erinnert sich Valentina Pahde besonders gerne Top
Von Terroristen entführt: Sigmar Gabriel bezeichnet Umgang mit der "Landshut" als Schande! Top
40% auf Möbel! Bis Dienstag gibt's bei Möbel Höffner diese geniale Aktion! 1.044 Anzeige
Forschern gelingt wichtiger Durchbruch im Kampf gegen das Coronavirus Top
3.299

WhatsApp-Gruppe wird angehenden Lehrern zum Verhängnis!

Polizei ermittelt wegen antisemitischer Posts gegen Lehramtsstudenten

Die Polizei ermittelt wegen einer WhatsApp-Gruppe gegen Lehramtsstudenten in Erlangen.

Erlangen - Wegen antisemitischer Inhalte in einer WhatsApp-Gruppe ermittelt die Polizei gegen Erlanger Lehramtsstudenten.

Rund 200 Studenten befanden sich in der verdächtigen WhatsApp-Gruppe. (Symbolbild)
Rund 200 Studenten befanden sich in der verdächtigen WhatsApp-Gruppe. (Symbolbild)

Als Profilbild wurde in dem Kurznachrichtendienst das Logo der Friedrich-Alexander-Universität zusammen mit dem Konterfei von Adolf Hitler verwendet, der den Hitler-Gruß zeigend von Judensternen umrandet wird, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Freitag sagte. Zuvor berichteten mehrere Medien darüber.

Der Kripo Erlangen liege ein Bildschirmfoto des Kommunikationsverlaufs vor, der nun auf Echtheit geprüft werde, so der Sprecher.

In der Gruppe seien rund 200 Gymnasiallehramtsstudenten vernetzt. In einem Rundschreiben an alle Studenten dieses Studiengangs habe sie gemahnt, dass ein solches Verhalten vor allem unter angehenden Lehrern nicht zu akzeptieren sei, sagte die Vizepräsidentin der Hochschule, Bärbel Kopp.

Die betroffenen Studenten hätten sich daraufhin gestellt und in einem Gespräch mit der Universitätsleitung ihr Fehlverhalten eingeräumt.

Antisemitismusbeauftragter Spaenle zum Vorwurf

Die Polizei ermittelt nun gegen die Lehramtsstudenten. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun gegen die Lehramtsstudenten. (Symbolbild)

Der Antisemitismusbeauftragte der Staatsregierung, Ludwig Spaenle, nannte das Vorgehen der Studenten "symptomatisch".

Das Internet und die sozialen Medien dienten wegen ihrer vermeintlichen Anonymität und Abgeschlossenheit der Gruppe als "Brandbeschleuniger", um den Holocaust zu verherrlichen.

In der Lehrerausbildung in Bayern müssten auch Informationen über Antisemitismus und Präventionsmaßnahmen gegen Antisemitismus vermittelt werden.

Nach Paragraf 86a des Strafgesetzbuchs ist das Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen strafbar.

Fotos: Carsten Rehder/dpa , Karl-Josef Hildenbrand/dpa

So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Horoskop heute: Tageshoroskop für Mittwoch, den 29.01.2020 Top
Mutter entsetzt, als sie Botschaft auf Bauch ihres Kindes entdeckt Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 6.083 Anzeige
Missbrauchs-Monster vergewaltigte 47 Jungen und filmte es: Jetzt bekommt er Mega-Strafe! Neu
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 13.786 Anzeige
Zu dick oder zu dünn? Plus-Size-Model hat wichtige Message Neu
Coronavirus im Ticker: Deutsche Schule in Peking geschlossen Neu Update
Sein Verein kämpft für ihn: Wird dieser Fußballer abgeschoben? Neu
Ärzte ratlos: Mädchen (15) fällt ständig in Ohnmacht, wenn sie lacht Neu
Achtung: Dieses Anti-Viren-Programm spioniert Euch aus! Neu
Coronavirus verbreitet sich rasant! Droht auch Deutschland eine Epidemie? Neu
"In aller Freundschaft": Dieser Star verlässt die Sachsenklinik Neu
Depressiver Pilot kündigt seinen Job, um mit seinem Frettchen um die Welt zu reisen Neu
Horrornacht bei GZSZ: Sunny und Tuner kämpfen ums Überleben! Neu
Leipziger Friedhofs-Drama geht weiter: Mysteriöses Treiben in der Abteilung für Körperspender Neu
Autodieb schließt sich in geklautem Wagen ein: Nur die Polizei kann ihm helfen! Neu
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall: Autobahn voll gesperrt! Neu
Welcher krasse Gangsta-Rapper hat denn dieses süße Kätzchen-Foto gepostet?! Neu
Wer am Valentinstag in diesem Hotel ein Baby zeugt, kann dort 18 Jahre kostenlos Urlaub machen! Neu
Grumpy Dog: So böse hat Euch ein Hund wohl noch nie angeschaut Neu
Hertha-Star Kalou kritisiert Klinsmann: "Es geht mir um Respekt" Neu
Bachelor lässt nichts anbrennen: Heute küsst er die nächsten Zwei Neu
Neugierige Katze steigt in fremdes Auto und macht weiten Streifzug Neu
Dieser Dresdner wollte mit "Geldscheinen" aus dem Drucker zahlen! Neu
Mann gibt sich als Model-Agent aus, um ein Kind sexuell zu belästigen Neu
Mädchen (5) mit Kinderdemenz weiß nicht mehr, wie man "Mama" sagt Neu
Polizei stoppt kurioses Hot-Dog-Auto, doch am Wagen ist alles okay Neu
80-Jährige erzählt von Sex mit 35-Jährigem: "Konnte am nächsten Tag nicht laufen" 1.221
Heftiger Unfall zwischen zwei Autos und Lkw: Zwei Menschen schwer verletzt 3.844 Update
"Das war's, ich höre auf!": "Fußball-Gott" Alex Meier macht Schluss 1.642
Drei weitere Coronavirus-Fälle in Bayern: Infizierte aus selber Firma 10.198 Update
Tsunami-Warnung nach schwerem Erdbeben in der Karibik 5.289
Zwei US-Soldaten bei Absturz von Militärjet in Afghanistan getötet 1.057
Sven Ottke erlitt Kreislauf-Zusammenbruch im Dschungelcamp! 4.400
Youtube-Gigant inscope21 macht sich in Video über Laura Müller lustig 2.079
Vater wird beschuldigt, seine 5 Kinder umgebracht zu haben 1.951
Eltern machen ihr Baby mit Wodka und Bier betrunken 5.903
Zuschauer verlassen sein Programm? Jetzt spricht Dieter Nuhr! 28.354
Polizei bittet Ehepaar zur Kasse, dieses bedankt sich sogar dafür! 2.778
Schutz gegen Coronavirus zum Greifen nah? Pharmaunternehmen entwickelt Impfstoff 4.590
Wegen einer Sturmböe? Lkw kippt auf Landstraße um 1.488
Cool oder eklig? Ex-Gntm-Model zeigt haarige Aussichten! 4.650
Deutsche Lehrerin in Wuhan: So sind die Zustände nach Coronavirus-Ausbruch 8.275
15-Jähriger stirbt nach Familiendrama: Haftbefehl gegen 17-jährigen Bruder 2.050
Drei Lkw krachen auf A8 ineinander: Fahrer wird eingeklemmt und schwer verletzt 430 Update
Kein Heimrennen für Bohnacker: Skicross-Weltcup abgesagt 85
Wild entschlossen: Balljunge darf Münzwurf machen und sorgt für Mega-Lacher! 5.689