Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

TOP

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

TOP

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

NEU

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.130
Anzeige
13.514

Diese coolen Funktionen kommen demnächst bei WhatsApp

Mehr Smileys, euer aktueller Status und das Teilen des Standorts. Vieles wird 2017 bei #WhatsApp noch einfacher und besser.
Die WhatsApp-User können sich auf zahlreiche Neuerungen freuen.
Die WhatsApp-User können sich auf zahlreiche Neuerungen freuen.

Netz - Wie immer wartet der weit verbreitete Instant-Messaging-Dienst mit Neuerungen auf. Hier gibt es eine Übersicht über Funktionen, auf die sich Nutzer in Zukunft freuen können.

Emojis:

Was wäre der Chat-Service ohne die passenden Emojis und Smileys? User, die das Betriebsystem Android auf ihrem Smartphone oder Tablet verwenden, können sich über eine riesige Palette an lustigen neuen Gesichtern freuen. Für iOS-Geräte sind die zahlreichen zusätzlichen Smileys jedoch gar nicht neu, sondern gehören bereits zum Alltag.

Standort:

Künftig soll es noch leichter sein, dem Gegenüber seinen Standort zu teilen. Nach Informationen von Bild.de soll es möglich sein, für andere den Standort für ein bis fünf Minuten oder gar unbegrenzt zu teilen. Dies soll nicht nur in privaten sondern auch in Gruppen-Chats möglich sein. Mit einem einzigen Klick soll der User dann via Google Maps und Routenberechnung erkennen, wo sich der Chat-Partner gerade befindet.

Story-Funktion:

Instagram oder Snapchat haben es vorgemacht. Auch WhatsApp wird wohl in Zukunft um einen Story-Modus erweitert. Dabei teilen User ihren Status für eine begrenzte Zeit (24 Stunden) mit ihren Freunden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. So können nicht nur Text-Mitteilungen verfasst, sondern auch Emojis, Bilder und Videos als WhatsApp-Status genutzt werden. Wem die ständigen News der Freunde auf den Zeiger gehen, soll sich mit einer Stummschalt-Funktion vor nervigen Posts schützen können.

Versendete Nachrichten löschen und bearbeiten

Schon länger hat WhatsApp angekündigt, dass User Nachrichten zurückziehen oder editieren können sollen. Wem also aus Versehen eine unpassende Bemerkung herausgerutscht ist, kann diese ungeschehen machen. Allerdings wird der Messenger wohl anzeigen, dass eine Nachricht geändert oder gelöscht wurde.

Einen genauen Termin für die Einführung dieser Features gibt es noch nicht. Sehr wahrscheinlich aber noch in diesem Jahr werden die neuen Specials bei einem Update mitgeliefert.

Fotos: Imago

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

NEU

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.033
Anzeige

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

NEU

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

1.895

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

1.095

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

885

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.778
Anzeige

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

2.059

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

3.784

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

296

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

607

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

793

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

7.252

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

2.979

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

5.926

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

2.437

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

2.862

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

2.890

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

4.406

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

3.204

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

331

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

1.996

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

270

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

3.766

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

2.946

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

5.361

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.545

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

9.596

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

13.108

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

16.789

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

5.462

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

12.662

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

9.910

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

9.253

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.532

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.522

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.401

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.914

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

1.051

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

6.967

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

5.395