Sex-Skandal bei GNTM? Das soll hinter den Kulissen angeblich abgehen Top Jahrelanges Sex-Verbot: Michelle Hunziker durchlebte die Sekten-Hölle Top Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis Top Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.724 Anzeige
9.016

Achtung! Vor dieser WhatsApp-Nachricht warnen jetzt sogar Ärzte

Auch auf Facebook: Gafährlicher Kettenbrief zu Erste-Hilfe-Tipps bei Herzinfarkten im Umlauf

Derzeit kursiert in den sozialen Netzwerken ein Kettenbrief, der auch schnell verdammt gefährlich werden kann.
Ärzte warnen vor diesem Kettenbrief: Angeblich enthält er wichtige Informationen zur Ersten Hilfe am eigenen Körper.
Ärzte warnen vor diesem Kettenbrief: Angeblich enthält er wichtige Informationen zur Ersten Hilfe am eigenen Körper.

Kalifornien - Sie sind nervig, unnötig und können schnell zur Daten-Falle werden: Und doch gibt es immer noch Menschen, die fleißig Kettenbriefe an ihre WhatsApp- oder Facebook-Kontakte versenden. Derzeit ist allerdings eine Nachricht aufgetaucht, die nicht nur bescheuert, sondern auch extrem gefährlich ist.

"Bitte pausiere für 2 Minuten und lies das", fordert die Nachricht den Empfänger auf. Anschließend schildert der Brief, der bereits seit 2011 existiert, jetzt allerdings erneut in Umlauf geraten ist, folgende Situation:

"1. Nehmen wir an, es ist 19.45 Uhr und Du gehst nach einem ungewöhnlich harten Arbeitstag nach Hause (natürlich bist Du alleine...!).

2. Du bist wirklich müde, verärgert und frustriert.

3. Plötzlich beginnst Du, starke Schmerzen in der Brust zu empfinden, die sich in Deinen Arm und in Deinen Kiefer ziehen. Du bist nur etwa fünf Kilometer vom Krankenhaus entfernt, das Deinem Haus am nächsten liegt.

4. Leider weißt Du nicht, ob Du noch soweit kommen wirst.

Erste Hilfe beim eigenen Herzinfarkt?

Erste Hilfe am eigenen Körper im Falle eines Herzinfarkts klingt zwar erst einmal nach einer guten Sache - die Tipps des Verfassers sind aber alles andere als gesund.
Erste Hilfe am eigenen Körper im Falle eines Herzinfarkts klingt zwar erst einmal nach einer guten Sache - die Tipps des Verfassers sind aber alles andere als gesund.

5. Du wurdest in Erster Hilfe ausgebildet, aber der Typ, der den Kurs unterrichtet hatte, hat Dir nicht gesagt, *wie Du es an Dir selbst anwenden könntest*.

6. Wie kannst Du alleine einen Herzanfall überleben, bis Dir geholfen wird? Da viele Menschen alleine sind, wenn sie ohne Hilfe einen Herzinfarkt erleiden, hat die Person, deren Herz unzulänglich schlägt und die sich ohnmächtig fühlt, nur etwa 10 Sekunden, bevor sie das Bewusstsein verliert."

Ein Leitfaden für die Erste Hilfe am eigenen Körper im Falle eines Herzinfarkts also - klingt im ersten Moment natürlich unheimlich gut und wichtig.

Anschließend gibt der Verfasser - angeblich ein Notfallmediziner - allerdings folgende Tipps:

"7. *Diese Opfer können sich selbst helfen, indem sie immer wieder stark husten.*

*Vor jedem Husten sollte ein sehr tiefer Atemzug genommen werden und der Husten muss tief und verlängert sein, wie bei der Produktion von Sputum= Auswurf aus der Tiefe der Brust*.

Auf keinen Fall weiterschicken!

Wer diesen Kettenbrief erhält, sollte den Absender lieber schleunigst über die Risiken aufklären.
Wer diesen Kettenbrief erhält, sollte den Absender lieber schleunigst über die Risiken aufklären.

Ein Atemzug und ein Husten müssen etwa *alle zwei Sekunden ohne Unterbrechung wiederholt* werden, bis die Hilfe eintrifft oder bis das Herz wieder normal schlägt.

8. Tiefe lange Atemzüge holen mehr Sauerstoff in die Lunge und damit in den Körper und ins Gehirn und die heftigen Hustenbewegungen drücken das Herz und halten das Blut im Kreislauf. Der Druck auf das Herz hilft auch, den normalen Herz-Rhythmus wiederherzustellen. Auf diese Weise können Herzinfarkt-Opfer in ein Krankenhaus gelangen."

Gegenüber Mimikama warnt Dr. Felix Post, Kardiologe und Intensivmediziner der II. Medizin der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz jetzt aber vor diesen Ratschlägen: "Diese Hustentechnik gibt es zwar, aber sie kann nur bei gutartigen Herzrhythmusstörungen helfen. Bei einem Herzinfarkt kann sie schädlich sein."

Im Falle eines wirklichen Herzinfarktes hilft einzig und allein der Notruf. Wer also bei sich selbst Symptome wie plötzliches Unwohlsein, Schweißausbrüche, Schwindel oder Herzstechen bemerkt, sollte lieber ohne zu zögern die 112 wählen, um auf Nummer Sicher zu gehen. Um einem Herzinfarkt vorzubeugen, sind vor allem viel Bewegung, eine gesunde Ernährung, wenig Alkohol und der Verzicht auf Zigaretten wichtig.

Wer den oben beschriebenen Kettenbrief erhalten hat, sollte in jedem Fall den Absender warnen und ihn über die falschen Informationen aufklären.

Fotos: Facebook, 123RF

Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet Neu 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.796 Anzeige Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr Neu Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.403 Anzeige Von wegen braves Bambi! Reh dreht durch und bedroht Kinder Neu "Colonia Dignidad"-Sektenarzt muss nicht ins Gefängnis Neu
Sexueller Missbrauch an Kleinkindern: Ehemaliger Kita-Azubi vor Gericht Neu Während Sturm "Fabienne" tobte: Hund rettet Frauchen das Leben Neu Alarm am Berliner Flughafen: Mann mit Kabel-Weste festgenommen Neu Update Wie schon Ralf und Michael: Schumacher-Söhne steuern die Formel 1 an Neu Er interessierte sich für Sprengstoffgürtel: Asylbewerber (18) unter Terrorverdacht vor Gericht Neu
Längst nicht ausgeknipst: Analoge Kameras sind wieder hip Neu Keine optische Täuschung! Diese Models tragen drei Brüste vor sich her Neu Mord ohne Leiche: Jetzt soll ein kompletter See leergepumpt werden Neu Schwerer Crash: Autobahn voll gesperrt, Rettungsgasse erforderlich Neu Update Chihuahua Detlef: Liefert Küblböcks Hund neue Details zum Unglück? Neu Gedenkstätte für toten Journalisten im Hambacher Forst wird abgebaut Neu Brummi fährt Bauarbeiter auf A38 tot: Identität des Opfers geklärt Neu Frau verletzt: Krankentransport-Fahrer kracht in Opel Neu Nach 0:5-Klatsche: Trainer Titz beim HSV bereits angezählt? Neu Das wäre aus ESC-Kandidat Max Mutzke geworden, wenn es mit Musik nicht geklappt hätte 471 Im Fall der getöteten Freiburgerin Maria: Eltern erhalten Bürgerpreis 758 Elch-Bulle spaziert auf Usedom herum: Nicht füttern, nicht streicheln und keine Selfies 1.633 Einschlafstörungen? Getränk mit nur zwei Zutaten soll endlich helfen 938 Dieser in Deutschland gestohlene Kran kommt wohl nicht mehr zurück 4.581 Mann (74) überlebt fünf Tage in ausgebranntem Seniorenheim 1.565 Von dieser Promi-Dame lässt sich Sarah Lombardi entjungfern 9.252 Schluss mit lustig! Bully macht keine Komödien mehr 881 "Erste Allgemeine Verunsicherung"-Rocker fordern Bestrafung für Hass im Internet 910 Partei plant neue Vereinigung: "Juden in der AfD" 1.286 Wo vor einer Woche T-Shirt-Wetter herrschte, werden jetzt Schneemänner gebaut 1.276 Drei Kinder in sieben Wochen: Profi-Fußballer schafft kuriosen Baby-Hattrick 2.527 Mit Fast-Food-Revolution: Diese beiden Leipziger gehen in "Die Höhle der Löwen" 2.399 Stress mit Mark Zuckerberg? Instagram-Gründer verlassen Facebook 698 Das schmeckt gar nicht: Magere Honigernte enttäuscht Imker 61 Dramatische Minuten auf Instagram: Philipp Stehler gesteht größten Fehler 3.559 Zum Gruseln: Mädchen findet Grabstein ihres Opas in Freizeitpark 2.217 Wiesn-Bedienung stemmt halbe Million bei "Wer wird Millionär" 2.347 Horror! Mann bleibt in Maschine stecken, verliert Finger und Teile seiner Hand 1.332 Frau sperrt Bären aus Versehen im Auto ein: Seine Flucht endet spektakulär 1.269 Hacker-Angriff auf RWE: Internetseite des Energiekonzerns lahmgelegt 407 Nach Brand in Übergangsbleibe: So geht es mit den verwahrlosten Ritters weiter 3.867 Update SEK-Einsatz! Mann mit Beil weiter auf der Flucht 2.591 Vor Bayern-Derby: Kovac will sich "nicht einlullen lassen" 365 Wiesn-Playmate Julia Prokopy heizt Fans mit Po-Bild ein 2.151 Make Leipzig great again! Angebliche Trump-Affäre strippt in FKK-Club 1.301 Wegen eines Kohlkopfs: Frau legt Bahnstrecke Hamburg-Sylt lahm 1.220