Wie im Vorjahr: VfB im Pokal in Rostock zu Gast

Stuttgart - Für den VfB Stuttgart startet die Saison im DFB-Pokal wie im Vorjahr: Die Stuttgarter sind in Rostock zu Gast.

Im August 2018 verloren die Stuttgarter die Partie gegen Rostock.
Im August 2018 verloren die Stuttgarter die Partie gegen Rostock.  © Bernd Wüstneck/dpa

Von neun Fußball-Clubs aus Baden-Württemberg sind am Wochenende bereits vier in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Drei kamen weiter: 1899 Hoffenheim, SC Freiburg und der 1. FC Heidenheim.

Nun kämpfen am Montag (18.30 Uhr/Sky) noch die Zweitligisten VfB Stuttgart und Karlsruher SC um den Einzug in die zweite Runde.

Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart will ein erneutes Erstrunden-Aus im DFB-Pokal vermeiden. Wie im Vorjahr treten die Schwaben zum Auftakt des Wettbewerbs beim Drittligisten Hansa Rostock an.

Vor einem Jahr unterlag der VfB in Rostock mit 0:2. Stuttgart hat im DFB-Pokal bislang alle vier Duelle mit Rostock verloren.

Coach Tim Walter ließ jedoch keinen Zweifel am Selbstbewusstsein des VfB. Der neue Trainer des Bundesliga-Absteigers muss auf die beiden verletzten Profis Marcin Kaminski und Sasa Kalajdzic verzichten.

Trainer des VfB Stuttgart Tim Walter.
Trainer des VfB Stuttgart Tim Walter.  © DPA

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0