Wie bei Pippi Langstrumpf: Elayn reitet auf dem Schimmel zur Schule!

Neukirchen - Plötzlich stand ein Pferd vorm Schulhof! Oben drauf saß Pippi Langstrumpf alias Elayn Hunger (12). "Wenn alle mit Fahrrädern, Mopeds oder Leichtfahrzeugen zur Schule kommen, komme ich halt auf meinem Schimmel geritten", erzählt die Sechstklässlerin.

Ungewohnter Anblick: Elayn Hunger (12) kam mit dem Pferd zur Zeugnisausgabe in die Oberschule Neukirchen.
Ungewohnter Anblick: Elayn Hunger (12) kam mit dem Pferd zur Zeugnisausgabe in die Oberschule Neukirchen.

Kollektives Augenreiben vor der Oberschule Neukirchen: Einige Schüler trauten ihren Augen kaum, als ihre Klassenkameradin am letzten Schultag vor den Sommerferien auf einem Pferd angeritten kam. Die Haare zu Zöpfen gebunden, wie Pippi Langstrumpf. "Die meisten waren einfach sprachlos und hätten nicht gedacht, dass ich das tatsächlich mache." Und die Lehrer? "Meine Klassenlehrerin fragte mich im Unterricht, wo denn das Pferd sei. Ich sagte ihr, dass ich es an der Bushaltestelle angebunden hätte. Da ist ihr die Kinnlade runtergefallen", scherzt der Rotschopf.

Ganz so war es dann doch nicht. Opa Bernd Uhlemann (58) nahm "For Smokin Soks", so heißt der Schimmel (11), wieder mit nach Hause. Er hat seine Enkelin zum Reitsport gebracht. "Mit neun Jahren habe ich sie zum Western-Reiten nach Thüringen mitgenommen." Seitdem begeistert sich Elayn für ihr Hobby.

Vielleicht spannt sie in der siebten Klasse erneut die Zügel. Gegen ihr Gefährt sollte niemand etwas einzuwenden habe. Schließlich zählt der Schimmel zu den emissionsarmen Verkehrsmitteln.

Die Sechstklässlerin ist leidenschaftliche Western-Reiterin. Auf die kuriose Idee brachte sie Opa Bernd (58).
Die Sechstklässlerin ist leidenschaftliche Western-Reiterin. Auf die kuriose Idee brachte sie Opa Bernd (58).

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0