Warnung! Diese Champignons von Aldi solltet Ihr eventuell zurückgeben

Neu

25 Männer wollen sie vergewaltigen, aber damit haben sie nicht gerechnet...

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.851
Anzeige

Kurden-Fahne gehisst: Überfall auf irakisches Konsulat

Neu

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.835
Anzeige
3.559

Wie Dotchev mit dem „Oberbürgermeister“ von Aue umgeht

Aue - Er ist keiner, der stur auf seinem Platz auf der Trainerbank sitzt. Er ist aber auch keiner, der den Clown am Spielfeld macht und wild herumturnt. FCE-Trainer Pavel Dotchev liegt genau dazwischen. Immer kommunikativ, aber sachlich.
Er macht die Übungen vor, die seine Spieler nachmachen sollen. FCE-Trainer Pavel Dotchev steht nicht einfach nur stur an der Seitenlinie.
Er macht die Übungen vor, die seine Spieler nachmachen sollen. FCE-Trainer Pavel Dotchev steht nicht einfach nur stur an der Seitenlinie.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - Er ist keiner, der stur auf seinem Platz auf der Trainerbank sitzt. Er ist aber auch keiner, der den Clown am Spielfeld macht und wild herumturnt. FCE-Trainer Pavel Dotchev liegt genau dazwischen. Immer kommunikativ, aber sachlich.

Vielleicht ist es genau diese Art, die der FC Erzgebirge jetzt nach diesem Neubeginn braucht. Er redet an der Seitenlinie viel, gibt Anweisungen, macht Verbesserungsvorschläge, muntert auf, spricht Mut zu.

Das alles fällt aber nicht aus dem Rahmen, kommt eher wohltuend herüber. Blöde Sprüche oder gar Beleidigungen kommen ihm nicht über die Lippen. Im Gegenteil, manche Ansage kommt mit furztrockenem Humor.

„Ich bin so wie ich bin“, schmunzelt er. „Für mich ist es wichtig, dass ich authentisch bleibe. Ich mache jetzt nicht irgendwas, weil ich es so machen muss, es vielleicht gut aussieht, sondern weil ich es in diesem Moment für richtig empfinde.“

Dazu gehören eben auch Kommandos während der Spiele, deshalb zitiert er bei Unterbrechungen auch mal seine Kicker an die Bank, um mögliche Korrekturen vorzunehmen. Er wirkt aber auch emotional auf seine Jungs ein. „Ich bin schon einer, der versucht, Einfluss auf die Partie zu nehmen.

Ich habe immer Blickkontakt zu den Spielern, um zu sehen, wie sie sich momentan fühlen. Wenn einer verunsichert ist, versuche ich ihn aufzubauen. Wenn einer denkt, er ist der Oberbürgermeister von Aue, dann muss ich ihn wieder erden“, lacht er laut. Bei den Spielern kommt das gut an. Sie hängen ihrem Trainer an den Lippen.

Cheftrainer Pavel Dotchev (l.) und sein Team - Fitnesstrainer Werner Schoupa und Co-Trainer Robin Lenk (r.). Das Trio gibt den Takt beim FC Erzgebirge auf dem Trainingsplatz vor.
Cheftrainer Pavel Dotchev (l.) und sein Team - Fitnesstrainer Werner Schoupa und Co-Trainer Robin Lenk (r.). Das Trio gibt den Takt beim FC Erzgebirge auf dem Trainingsplatz vor.

Dotchev verschafft sich auch mit einem anderen Fakt den nötigen Respekt bei seinen Spielern. Er zeigt sich auf dem Trainingsplatz nicht als Feldherr mit Trillerpfeife in der Hand (die er tatsächlich nutzt), der seine Mannschaft gnadenlos über den Platz hetzt, während er nur zuschaut und laut rumschreit. Solche Trainer soll es ja durchaus geben. Nein!

Er absolviert etliche Trainingseinheiten selbst mit - gerade die Spielchen während des Trainings. Seine technischen Fähigkeiten und sein Spielverständnis fallen auf. So sieht das kickende Volk, der Mann hat Ahnung vom runden Leder - nicht nur von der Theorie her, sondern auch von der Praxis.

Aber er streift sich nur in Trainingsspielen das Leibchen über. Gerade im Trainingslager in Bad Blankenburg spulte er auch alle konditionellen Einheiten mit ab. Da staunten einige nicht schlecht, als er komplett die 20x200 Meter im sprintähnlichen Tempo mitlief. Das war zum einen sicherlich sehr bewusst gewählt. So konnte keiner über die enorme Belastung jammern, wenn das der Coach auch durchhält. Zum anderen zeigt es, wie fit Pavel Dotchev mit seinen knapp 50 Jahren noch ist. „Das mache ich gerne. Das ist doch der beste Weg, sich selbst auch fit zu halten“, lächelt der Bulgare.

Der Sport ist bei ihm das eine, die Ernährung das andere. Für ihn ist das ein Zusammenspiel. „Ich bin Vegetarier, ernähre mich sehr bewusst. Da achte ich drauf, das macht mich auch ein Stück weit glücklich.“

Das ist ihm anzusehen, auf und neben dem Platz. Kaum etwas wirkt angestrengt, sonder immer locker, aber auch sehr bestimmt. Wenn jetzt zu Saisonbeginn noch die Ergebnisse stimmen, könnte die „Ehe“ zwischen Aue und Dotchev erfolgreich werden.

Fotos: p.p./Sven Sonntag

Sekt statt Champagner - Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice

Neu

Auf dem Weg zu Wahl-Veranstaltung: Fünf Tote bei Helikopter-Absturz

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

72.687
Anzeige

Fast 60.000 Euro im Jahr! Ihre Füße erfüllen spezielle Wünsche

Neu

Er ließ die Berliner Mauer bauen: Geheime Dokumente von Walter Ulbricht unterm Hammer

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

16.691
Anzeige

Binden-Werbung zeigt drastische Bilder und spaltet das Netz

Neu

Der Baum hatte eingeschlagen! Dieser VW Bus rollt trotzdem weiter

Neu

Tote Frau im Neckar: Verdächtiger festgenommen

Neu

Oralsex für Kinder, ist das nicht etwas zu früh?

Neu

Dildos und Penis-Kerzen! Lehrerin schmeißt Sextoy-Party im Klassenzimmer

Neu

Im sterben liegender Passant nach Unfall auf Straße bestohlen

Neu

So sieht Kinderstar "Matilda" jetzt aus

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

13.892
Anzeige

Er hat den kleinsten Penis und macht jetzt Werbung damit

Neu

Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

644

So erklären sich Janni und Peer ihr "Schreibaby"

919

Razzia! Ermittler sprengen Kinderpornoring: 108 Festnahmen

1.057

Paukenschlag! Spanien kündigt Absetzung der Regierung und Neuwahlen an

1.237

Das Monster vom Horbachsee: Terrorfisch attackiert Tiere

1.292

Für Brandenburg hat der Flughagen Tegel keine Zukunft

77

Sexismus in der Politik? Diese Frauen wurden beleidigt und verhöhnt

509

Micaela Schäfer vernascht Busenfreundin im sexy Clip

1.743

Dieses bizarre Internetspiel versetzt Eltern in Angst und Schrecken

1.434

Müssen Schüler hier bald ihre Klassenräume selbst putzen?

1.011

Mann will ausparken und demoliert sieben Autos!

1.493

Zeitumstellung! Was ihr dieses Jahr wieder wissen müsst

12.120

Messerattacke in München: SEK nimmt Tatverdächtigen fest

3.140

Mann wird brutal ins Gleisbett geprügelt

2.525

Betrunken und schwer verletzt, trotzdem fängt Autofahrerin an zu pöbeln

1.171

Für diese Aktion werden Deutschlands Ultras Helene Fischer lieben

3.106

Mann taucht aus dem Wasser auf und wird durch "Köpfer" getötet

14.022

Er hielt ihr den Mund zu: 26-Jährige beisst Angreifer in die Hand

2.670

Messerstecher verletzt mehrere Menschen in München und flüchtet

5.995

CIA entlässt Spürhündin Lulu, weil sie keinen Bock hat

1.074

Zurück am GZSZ-Set: Ist Lea nach einer Woche schon wieder urlaubsreif?

2.338

Suff-Fahrer crasht in mehrere Bäume und greift Rettungskräfte an

2.339

Endlich einen Titel! Schalker Fans für Fußball-Spruch des Jahres geehrt

2.032

Frontalcrash: 24-jähriger rast sich zu Tode

2.703

Zweijähriger wird von Ikea-Kommode erschlagen

4.732

Schrecklich! Katze mit Stromschlägen gefoltert

2.111

Parteien erleben Mitglieder-Boom wegen AfD und Donald Trump

1.687
Update

Behörde besorgt: Medikamente belasten unser Trinkwasser

985

Lewis Hamilton lobt Angela Merkels Flüchtlings-Politik

1.092

Sie lagen Arm in Arm tot im Nationalpark: Mann bringt seine Freundin und sich selbst um

6.843

Wurde er Opfer von Sicherheitskräften? Aktivist tot aufgefunden

2.051

Vom Vater geschlagen und ins Heim gesteckt! So kämpft eine Mutter um ihre Tochter

2.827

Schwerstarbeit für Feuerwehr: Tesla hört nach Unfall nicht auf zu brennen

7.564

Air-Berlin-Kunden aufgepasst! Hier gibt es günstige Rückflügtickets

398

V-Mann soll schon Monate vor dem Berlin-Anschlag enttarnt worden sein

983

Der Cousin von RB-Star Naby Keita will in der Oberliga durchstarten

735

Grausamer Fund! Mann entdeckt Wasserleiche bei Spaziergang

6.770

Arzt weist Hochschwangere ab! Aber dann verliert sie ihr Baby auf dem Weg in andere Klinik

10.347

WM-Affäre kostet den DFB "nur" 19,2 Millionen Euro

653