Wie gefährlich ist der Weg vom Mann zur Frau?

Sind diese Hormon- Pillen dran schuld, dass es Stephan gerade nicht gut geht?
Sind diese Hormon- Pillen dran schuld, dass es Stephan gerade nicht gut geht?

Von Katrin Koch

Dresden - Schade - es hat nicht sollen sein. Es wäre sein letzter Titel als „Drag Queen“ gewesen, aber der Dresdner Travestie-Künstler Stephan Stützner (34) musste seine Teilnahme an der Wahl zur „Miss Drag Rheinland-Pfalz“ absagen.

„Einen Tag vor der Wahl hat er aus gesundheitlichen Gründen abgesagt“, weiß Jurorin [&] TV-Moderatorin Andrea Ballschuh (43).

„Er hätte die Wahl lässig gewonnen. Er war absoluter Favorit, sieht hammermäßig gut und total weiblich aus. Läuft in Highheels besser als ich.“

Ohne Stephan auf dem Laufsteg konnte Lokalmatador Meme Olive aus Mainz den Titel gewinnen - vor 2500 Zuschauern in der Rheingoldhalle.

Statt auf dem Laufsteg in Mainz die Drag-Wahl zu gewinnnen, musste Stephan Stützner (34) zu Hause bleiben.
Statt auf dem Laufsteg in Mainz die Drag-Wahl zu gewinnnen, musste Stephan Stützner (34) zu Hause bleiben.

Was ist los mit Stephan?

„Ich bin seit Donnerstag krank“, schreibt er via Facebook. „Versuche gerade, einen Termin bei meinem Hormonarzt zu bekommen, da anscheinend irgendetwas nicht stimmt.“

Seit November unterzieht sich Stephan einer Hormontherapie zur Geschlechtsangleichung. MOPO24 begleitet Stephan auf seinem Weg vom Mann zur Frau. Jetzt die erste Komplikation.

Stephan ist traurig: „Die Absage tat mir in der Seele weh. Es war für mich die Chance, mich außerhalb des Travestie- Theaters zu behaupten.“

Eine Drag-Queen-Wahl wird es für Stephan nicht mehr geben. Bis September ändert er seinen Namen in Stella. Dann ist er juristisch kein Mann - und Drag-Queens sind tabu.

Aber erstmal ist nur wichtig, dass Stephan wieder auf die Beine kommt: „Ich hoffe, dass ich bis Samstag wieder fit bin und im Dresdner Carte Blanche wieder auf der Bühne stehe.“ Toi, toi, toi!

Stolz zeigte sich Stephan Stützner vor einigen Wochen im Bikini am Strand.
Stolz zeigte sich Stephan Stützner vor einigen Wochen im Bikini am Strand.
Vor seiner Hormontherapie musste sich Stephan Stützner noch rasieren.
Vor seiner Hormontherapie musste sich Stephan Stützner noch rasieren.

Fotos: Eric Münch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0