In unserem Biomarkt gibt's bald nur noch Regionales

Regionale Produkte in Bioqualität - das kommt bei den Kunden gut an.
Regionale Produkte in Bioqualität - das kommt bei den Kunden gut an.

Zwickau - Obst und Co. von nebenan: Im Zwickauer Ortsteil Oberhohndorf eröffnete am Donnerstag ein Biosupermarkt, dessen Chefs sich große Ziele gesetzt haben - langfristig sollen alle dort verkauften Produkte aus der Region stammen.

Kaufmann Jörn Hirsch (27) und Betriebswirt Thomas Pampel (36) wollten selbst gesund essen. Und vor allem wissen, woher es kommt und was drinnen steckt in dem, was man zu sich nimmt.

Ihr Konzept ist sozusagen durch Eigenbedarf entstanden: „Wir haben immer lange nach solchen Lebensmitteln suchen müssen. Nun bieten wir sie selbst“, sagt Jörn Hirsch.

„Lebensmittelpunkt“ heißt das Geschäft, das sich dem Verkauf von Essen in Bio-Qualität verschrieben hat. Dabei geht es nicht nur um teure Siegel: „Bauern aus der Region sind oft gar nicht zertifiziert, bieten aber dennoch Spitzen-Qualität“, sagt Hirsch.

Infotafeln weisen die Kunden darauf hin, woher die Kartoffeln, die Wurst stammen. „Jetzt haben wir einen Regionalanteil von zehn Prozent, den wir kontinuierlich ausbauen wollen“, so Hirsch.

„So wollen wir helfen, die Region zu stärken.“

Ein Konzept, das offenbar aufgeht: Am Eröffnungstag war der Parkplatz dauerüberfüllt.

300.000 Euro sind in den Umbau des Marktes geflossen, zehn Arbeitsplätze entstanden.

„Klar kostet Qualität etwas mehr, aber dafür weiß man auch, was man zu sich nimmt“, so Hirsch.

Fotos: Andreas Wetzel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0