Wie im Horrorfilm! Frau wird von Pitbulls zerfleischt

Oklahoma City (Oklahoma, USA) - Mehr als grausam! Eine 54-Jährige wurde vergangenen Samstag von vier Kampfhunden brutal angegriffen. Im Krankenhaus kämpft sie um ihr Leben.

Links: Terri Cosby vor der Attacke - (rechts) Im Krankenhaus.
Links: Terri Cosby vor der Attacke - (rechts) Im Krankenhaus.  © Screenshot Website/Gofundme

Die dreifache Mutter Terri Cosby aus Oklahoma ging gerade seelenruhig die Straße entlang, als das schreckliche Unglück passierte.

Gleich vier kampflustige Pitbulls fielen über die Frau her und zerfleischten sie, berichtet die Daily Mail. Zeugen sahen die grausame Szene und alarmierten sofort die Polizei.

Ein Zeuge am Telefon: "Sie fressen diese Frau, ich meine, sie töten sie." Als die Polizei dann endlich am Ort des Grauens eintraf, waren die Hunde bereits verschwunden und die Frau bewusstlos. "Sie kauten verdammte 40 Minuten an ihr", sagte der Zeuge zu einem der Polizisten.

Mit Taschenlampen in der Hand begann die Suche nach den vier Bestien. Die ließen nicht lang auf sich warten: Ein Polizist schoss auf zwei der Hunde, die anderen wurden vom Tierkontrolldienst gefangen und abtransportiert.

Laut Besitzer der Kampfhunde sollen Klempner vergessen haben, das Tor zu schließen, als sie das Haus verließen. Die Polizei prüft nun, ob Anklage gegen den Besitzer erhoben werden soll.

Terri Cosbys Zustand ist kritisch. Ihre Gliedmaßen sind dermaßen entstellt, dass ihr ein Arm abgenommen und möglicherweise auch ein Bein amputiert werden muss.

Um die Kosten von Cosbys Operationen zu finanzieren, startete ihre Schwester auf der Spendenseite Gofundme einen Spendenaufruf.

Titelfoto: Screenshot Website/Gofundme


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0