Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition

Top

Nach schwerem Erdbeben: Zahl der Todesopfer weiter gestiegen

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.632
Anzeige

Pädophiler Straftäter: Per WhatsApp zum Missbrauch verabredet

Neu
7.072

Wird bei der No-PEGIDA-Petition manipuliert?

Dresden – Die Online-Petition „Für ein buntes Deutschland“ gegen PEGIDA fand in kürzester Zeit riesigen Zuspruch. Bis Dienstag sammelte Initiator Karl Lempert bereits gut 232.000 Stimmen. Aber: Mit ein paar Klicks und verschiedenen E-Mail-Adressen kann eine Person dabei beliebig oft „unterschreiben“. Ist die Online-Petition manipulierbar?
Das Onlineformular (rechts) kann beliebig oft ausgefüllt werden - von einer Person.
Das Onlineformular (rechts) kann beliebig oft ausgefüllt werden - von einer Person.

Von Matthias Kernstock

Dresden – Die Online-Petition „Für ein buntes Deutschland“ gegen PEGIDA fand in kürzester Zeit riesigen Zuspruch. Bis Dienstag sammelte Initiator Karl Lempert aus Hannover bereits gut 232.000 Stimmen.

Aber: Mit ein paar Klicks und verschiedenen E-Mailadressen kann eine Person dabei beliebig oft „unterschreiben“. Ist die Online-Petition manipulierbar?

Ja. Es geht ganz einfach.

Nachdem man das Onlineformular der Abstimmung ausgefüllt hat, löscht man einfach den „Cache“ seines Onlinebrowsers. Dadurch „vergisst“ die Seite, dass diese Person bereits abgestimmt hat.

Lediglich eine andere E-Mailadresse ist noch nötig, um beliebig oft zu unterschreiben. Ein Video zeigt sogar wie’s geht.

Deutschlandchef der Petitionsplattform "change.org": Gregor Hackmack.
Deutschlandchef der Petitionsplattform "change.org": Gregor Hackmack.

Initiator ist Karl Lempert: „Meine Forderung an uns alle lautet: 1.000.000 Unterschriften gegen Pegida! Macht mit, teilt, unterschreibt – für ein „Buntes“ Deutschland!“, schreibt er auf seiner Petitionsseite.

Dem Aufruf sind bereits über 232.000 Menschen gefolgt.

Doch haben hier wirklich alle nur einmal mit ihrem Namen unterschrieben? Niemand kann kontrollieren, wie oft Max Mustermann seinen Cache geleert hat und unter anderem Namen doppelt, dreifach oder noch öfters abgestimmt hat.

Wahlbetrug im digitalen Zeitalter nennt es mancher Kritiker.

Allerdings weist change.org die Vorwürfe der Manipulierbarleit ihrer Petitionen grundsätzlich zurück: "Solche Versuche kommen selten vor, aber sie werden von uns bemerkt, unterbunden und das Abstimmungsergebnis korrigiert. Wir haben eine ganze Reihe von technologischen Sicherheitsmaßnahmen und ein Team von Softwareingenieuren, die Muster in systematischen Verfälschungsversuchen erkennen und abstellen können."

Nahm die Unterschriften der "Gema"-Petition persönlich entgegen: die damalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.
Nahm die Unterschriften der "Gema"-Petition persönlich entgegen: die damalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

Doch kann die Petition mehr als ein „politisches Signal“ zu sein?

Der Deutsche Bundestag bietet eine Plattform an, bei der Online-Petitionen eingereicht werden können. Bewirken wird die No-Pegida-Petition aber nur etwas, wenn die Medien darüber berichten und damit eine politische Diskussion angeschoben wird. "Einfordern" kann man mit einer Petition tatsächlich gar nichts.

Sprich: Sie muss Aufmerksamkeit bekommen – sowohl online, als auch offline.

Eine erfolgreiche Online-Petition war "Gegen die Tarifreform 2013 - Gema verliert Augenmaß".

Ein Thema, bei dem jeder mitreden konnte. 300.000 Menschen haben diese Internet-Petition unterschrieben. Als die Unterschriften der Bundesjustizministerin übergeben wurden, hat die Gema die Reform kurze Zeit später auf Eis gelegt.

Was Karl Lempert mit 1 Millionen Unterschriften unternehmen will, schreibt er nicht in seine Forderung. Immerhin ist ein Zwischenziel erreicht. Die Medien berichten.

Pro-PEGIDA-Kampagne derweil gestoppt

Die Pro-Pegida Petition wurde gestoppt.
Die Pro-Pegida Petition wurde gestoppt.

Auch die PEGIDA warb parallel bei selben Portal (change.org) um Unterstützungsunterschriften. Doch am Montage stoppte der anonyme Initiator von „Pro-PEGIDA“ seine Petition!

Das bestätigte ein Sprecher von change.org. Begründung: Zu viele Kommentare hatten gegen Regeln verstoßen - viele waren rassistisch.

Change.org selbst habe schon „das Schlimmste“ gelöscht. Die Aktion mit zuletzt 37 110 Unterstützern galt als Antwort auf die Initiative „Für ein buntes Deutschland“.

Fotos: change.org, architectsofthefuture.com

Geiselnahme und Misshandlung! Ärztin wurde für Rentner zum Alptraum

Neu

Feuerwehr in Aufregung: Radioaktiver Gegenstand entdeckt

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

86.675
Anzeige

43-Jähriger schneidet eigenem Vater von hinten die Kehle durch

Neu

Student stellt sich als Bürgermeister auf, nun steht er vor Gericht

Neu

Drei Männer feiern laute Party: Gefängnis!

Neu

Betrunkene schließt sich vorm Amt mit ihrem Kleinkind im Auto ein

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

60.253
Anzeige

Bekommt diese hübsche Studentin aus Halle bald die Krone aufgesetzt?

Neu

Mega-Deal mit US-Firma: Lovoo-Gründer jetzt Multi-Millionäre?

Neu

Tag der Entscheidung bei Air Berlin: Droht erneut Streik?

Neu

Jetzt will Löbau seinen Panzer zurück

Neu

Merkel: Deutschland ist im Kampf gegen den Terror gewappnet

Neu

Ist das der Einkaufswagen der Zukunft?

Neu

Schwerer Unfall auf der B249: Eine Frau tot, zwei weitere Personen verletzt

499

Weil er ins Bett gemacht hat: Mann prügelt Jungen (3) ins Koma!

3.084

Briefwahl-Ergebnis dreist manipuliert! Wie sicher ist die Bundestagswahl?

867

Kunde beschwert sich bei Möbelhaus und bringt alle zum Lachen!

10.658

Wie süß! Melanie Müller zeigt uns ihre kleine Tochter!

13.332
Update

Groß geworden: Kommt ihr drauf, wessen Promi-Tochter das ist?

5.601

Petry über AfD: "Verstehe, wenn die Wähler entsetzt sind"

6.452

Gerade aus Psychiatrie entlassen: Mann köpft Baby

13.409

Wildpinkeln: Richter verurteilt Frau mit haarsträubender Begründung

3.240

99-jähriger Rollstuhlfahrer wird bei Grün angefahren und schwer verletzt

164

Gerichtsurteil: Flüchtlinge können Familien leichter nachholen

5.981

Neue Abschiebungswelle: Sachsen lässt Tunesier ausreisen

5.095

Mann bedroht Bauarbeiter: Spezialeinheit nimmt 22-Jährigen fest

3.046

Deshalb solltet Ihr Eier nie auf Schüssel-Rändern aufschlagen!

6.774

"Symbolwahl": Diese Parteien sind bei Ausländern hoch im Kurs

854

Unfassbar! 38 tote Kaninchen mit abgeschnittenen Ohren entdeckt

2.735

Horror-Unfall! Extrem heiße Zellstoff-Masse verbrennt Arbeiter

2.515

Wagen überschlägt sich mehrfach auf A4: Fahrer schwer verletzt

3.261

Mit dem Güterzug in die Freiheit: Bundespolizei greift immer mehr Flüchtlinge auf

3.047

Schwarzfahrer bewirft Kontrolleure mit Steinen

2.171

Video: Frau pinkelt vor Einkaufszentrum in den Brunnen

9.610

Mächtig was los in "Bombenburg": Weltkriegs-Überbleibsel entdeckt, Autobahn dicht

222

Spotten statt helfen: Radlerin stürzt, und Tramfahrer macht sich lustig

3.034

Grausamer Mord an Vierjährigem: Sektenanführerin nach 29 Jahren angeklagt

1.497

Sie hatte große Angst: Mit diesen Fotos macht Stephanie allen Frauen Mut!

12.302

Flirtportal Lovoo für 70 Mio. Dollar an Amis verkauft

6.515

Sind das die dämlichsten Handy-Diebe aller Zeiten?

6.391

Schock-Video: So brutal geht diese Nanny mit einem Baby um

3.492

Aus Langeweile: Waffensammler schießt auf Polizisten

181

Nice! Chat-Slang schadet der deutschen Sprache nicht

416

Ihr glaubt nie, was der neue Besitzer aus dem Horror-Haus gemacht hat!

23.978

Drogenfund per Zufall! Wenn die Polizei zweimal klingelt...

296

Nach Marsch auf Bundesstraße: Polizei sammelt mutmaßliche "Reichsbürgerin" ein

1.562

Nach Aus von "The BossHoss": Neuer Gastgeber für "Sing meinen Song"

7.750

Enthüllt! Will Sophia deshalb ein Kind mit Gavin Rossdale?

2.890

Schock: Spielende Kinder entdecken im Erzgebirge Schlange

4.036

Wegen Masturbations-Geste: Daniel Baier muss 20.000 Euro blechen!

1.540
Update

Sprayer betrunken am Tatort eingeschlafen

107

Er ließ sich zu Ken umoperieren: Jetzt schockt er mit einem neuen OP-Wunsch

8.185

Millionenstadt schon wieder von schwerem Hochwasser heimgesucht

1.378

Kanzlerkandidat Schulz hält an verschärfter Mietpreisbremse fest

492