Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

Neu

Eine Stunde Schlaf geklaut! Ab morgen stehen alle Uhren auf Sommer

Neu

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

Neu

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.711
Anzeige
21.359

Wie rechts sind Sie, Frauke Petry?

Dresden - Frauke Petry (40), seit vergangenem Sonntag die alleinige Bundesvorsitzende der AfD. Politische Kommentatoren sehen in der gebürtigen Dresdnerin die neue Galionsfigur der politischen Rechten in Deutschland und verleihen ihr gern das Prädikat „gefährlich“. Wie tickt diese Frau, was will sie und wie rechts ist sie wirklich? Ein Annäherungsversuch.
Trotz einer harten, ereignisreichen Woche hat Frauke Petry noch gut lachen. Doch ist auch absehbar: Die Kritik an ihr und ihrer Partei wird nicht nachlassen.
Trotz einer harten, ereignisreichen Woche hat Frauke Petry noch gut lachen. Doch ist auch absehbar: Die Kritik an ihr und ihrer Partei wird nicht nachlassen.

Von Alexander Bischoff

Dresden - Sie hat in dieser Woche die Schlagzeilen bestimmt: Frauke Petry (40), seit vergangenem Sonntag die alleinige Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD).

Politische Kommentatoren sehen in der gebürtigen Dresdnerin die neue Galionsfigur der politischen Rechten in Deutschland und verleihen ihr gern das Prädikat „gefährlich“. Ihren kometenhaften Aufstieg an die Parteispitze quittieren liberale AfDler derzeit mit Massenaustritten.

Wie tickt diese Frau, was will sie und wie rechts ist sie wirklich? Ein Annäherungsversuch.

Donnerstagabend, ein Lokal im Leipziger Westen. Ziemlich abgehetzt, das Handy am Ohr, hastet eine kleine Frau im Business-Kostüm die Treppen herunter.

Sie wirkt müde, die parteiinternen Grabenkämpfe haben Spuren in ihrem Gesicht hinterlassen. Wer Frauke Petry verstehen will, muss ihre Vita kennen.

Aufgewachsen im Niederlausitzer Chemiearbeiternest Schwarzheide, mit 14 in die westfälische Zechenstadt Bergkamen übersiedelt.

Von dort aus ging‘s auf die Überholspur: Einser-Abitur als Jahrgangsbeste, Chemie-Studium in England und Göttingen, danach Promotion zur „Dr. rer. nat“ mit „Magna cum laude“ (sehr gut).

Knallharte Politikerin: Frauke Petry, hier beim Parteitag in Bremen, hat „AfD-Vater“ Bernd Lucke gerade zum Austritt aus der Partei getrieben.
Knallharte Politikerin: Frauke Petry, hier beim Parteitag in Bremen, hat „AfD-Vater“ Bernd Lucke gerade zum Austritt aus der Partei getrieben.

Nebenbei ihren Klassenkameraden Sven geheiratet - er war der Zweitbeste, ist heute Pfarrer. Vier Kinder gehören zur Familie, die im beschaulichen Tautenhain (Landkreis Leipzig) im Pfarrhaus wohnt.

Doch auch die sich selbst als „genetisch ehrgeizig“ bezeichnende Powerfrau flog schon aus der Kurve.

Vor zwei Jahren war das, da schlitterte ihr 2007 gemeinsam mit Mutter Renate (74) gegründetes Unternehmen PURinvent, das ökologisch korrekte Dichtmittel für Reifen produzierte, in die Pleite.

Noch kurz zuvor war Petry für diese Geschäftsidee, die auf einem Patent ihrer Mutter basierte, mit Gründerpreisen und Ehrungen bis hin zur Bundesverdienstmedaille überhäuft worden.

Und jetzt musste sie sogar Privatinsolvenz anmelden.

Doch Aufgeben und Hängenlassen sind Fremdworte in Petrys Welt. Für die Firma fand sie neue Investoren und dann ging‘s wieder auf die Überholspur - diesmal in der Politik.

Rechts, nationalkonservativ, rechtspopulistisch - wo sind Sie zu verorten Frau Petry?

Bei der Antwort gefriert ihr sonst eher gewinnendes Lächeln, die Körpersprache geht in Abwehrhaltung. „Der Begriff rechts ist unscharf und wird in der Öffentlichkeit gern mit rechtsextrem gleichgesetzt“, moniert Petry.

Und überhaupt seien das ja alles nur inhaltsleere Etiketten, die ihr da aufgepappt werden. „Und über Etiketten will ich nicht reden.“

Am Donnerstagabend im Leipziger Restaurant Stelzenhaus: Während ihr Widersacher Bernd Lucke frustriert seinen Parteiaustritt verkündet, trifft sich AfD-Chefin Frauke Petry mit Morgenpost- Reporter Alexander Bischoff zum Gespräch.
Am Donnerstagabend im Leipziger Restaurant Stelzenhaus: Während ihr Widersacher Bernd Lucke frustriert seinen Parteiaustritt verkündet, trifft sich AfD-Chefin Frauke Petry mit Morgenpost- Reporter Alexander Bischoff zum Gespräch.

Gut, dann zu den Inhalten. Wie bewerten Sie die Anti-Asyl-Proteste in Freital? „Ich halte es für falsch, vor diesem Heim zu demonstrieren, die Menschen die dort untergebracht sind, nutzen ja nur geltendes Recht“, antwortet Petry, die als „Wirtschaftsflüchtling“ einst selbst Ausgrenzungserfahrungen machen musste.

Anfang 1990 war das, kurz nach der Übersiedlung ihrer Familie in den Westen.

„Ich habe ja nichts gegen die Leute aus dem Osten, aber müssen sie jetzt wirklich alle gleich zu uns kommen“, erinnert sich Petry an den abfälligen Kommentar einer Beamtin in der Meldestelle Dortmund.

Der Protest gehöre nicht vor das Heim sondern vor Institutionen und Parteizentralen, sagt Petry. „Wir brauchen endlich eine Trennung von Asyl- und Einwanderungsrecht, ein richtiges Einwanderungsgesetz wie in Kanada“.

Soll heißen: Politisch Verfolgte sollen nach Petrys Vorstellung weiterhin Asyl und staatliche Unterstützung genießen, Wirtschaftsmigranten sollen begrenzt einwandern können - aber nur, wenn sie ihren Lebensunterhalt aus eigener Kraft und ohne staatliche Stütze bestreiten können.

Was fällt Frauke Petry zum Thema Integration ein? Bei ihr werden da Erinnerungen an die Schulzeit in Bergkamen wach, wo die Familien türkischer Mitschülerinnen versucht hätten, die Kinder von den deutschen Mädchen zu „separieren“ und wo Mutter Renate, die als Vorlese-Oma in den Kitas unterwegs war, gefragt wurde, ob sie die Märchen auch auf türkisch vortragen könne, weil viele Kinder sie sonst nicht verstehen würden.

Frauke Petry beim Einzug der AfD in den Sächsischen Landtag.
Frauke Petry beim Einzug der AfD in den Sächsischen Landtag.

„Einwanderer haben die Pflicht, sich an die Gesellschaft anzupassen und nicht anders herum“, erklärt Petry.

Für Aufsehen sorgt auch immer wieder Petrys konservatives Familienbild. Sie propagiert die Drei-Kind-Familie und steuerliches Familiensplitting nur für traditionelle, sprich Hetero-Ehen.

Politische Gegner sehen darin eine Art „Reichsmüttertum“ der 1930er Jahre.

Die promovierte Naturwissenschaftlerin sieht es eher wissenschaftlich rational: „Wenn man zwei Kinder statistisch braucht, um das Bevölkerungsniveau zu erhalten, wir aber seit 60 Jahren einen Geburtenrückgang haben, muss es im Schnitt mehr als zwei Kinder pro Familie geben, damit wir diesen Trend umkehren.“

Und aus Homo-Ehen, die sie zwar als Lebensform, nicht aber als staatliches Begünstigungsmodell akzeptiert, gingen nun mal keine Kinder hervor.

Und dann wird‘s spannend. Dass sich auch Rechtsextremisten, Verschwörungstheoretiker und andere Verfassungsfeinde von der AfD angezogen fühlen, akzeptiert Petry.

„Junge Parteien ziehen immer auch buntes Publikum mit teilweise abstrusen Ideen an, die sind aber bei uns eine Minderheit“, sagt sie.

Und betont dann, dass die AfD zwar nicht extremistisch sei, aber: „Mit extremistisch denkenden Menschen muss man als Politiker reden, man kann sie nicht ausgrenzen“, erklärt Petry.

Mutter Petry ist im Herzen also lediglich konservativ, aber offen für alle Kinder, auch für die rechten und die rechtsextremen? „Wir unterscheiden nicht in gute und schlechte Wähler, wir wollen auf Grund unseres Programms gewählt werden“, sagt sie und ihr Dauerlächeln verschwindet für einen Augenblick von den Lippen.

Und was ist das Ziel? 2017 in den Bundestag einziehen und irgendwann in der Regierung sitzen, gibt Petry klare Kante.

Und erwähnt eine Prognose, die das AfD-Wählerpotenzial „in der Nähe von 20 Prozent“ sieht. Und dafür braucht es offenbar jede Stimme - auch die der „Schmuddelkinder“.

Fotos: Ralf Seegers, dpa/Maja Hitij

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

Neu

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.504
Anzeige

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

Neu

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

Neu

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

Neu

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.785
Anzeige

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

3.431

Hollywood-Star bringt Analsex-Guide raus

2.013

Nach Baby-Schock bei Helena und Ennesto: Er zweifelt an der Vaterschaft!

1.953

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

6.755
Anzeige

Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

3.938

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

1.269

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.569
Anzeige

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

1.398

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

1.649

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

6.436

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

1.784

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

1.494

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

92

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

2.419

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

3.526

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

4.257

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

2.269

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

3.383

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

2.228

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

201

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

1.157

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

2.360

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

2.796

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

2.998

Illegales Rennen? Mann rast in den Tod

4.361

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

5.753

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

15.706

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

514

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

7.357

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

1.162

Psychisch kranker Mann entführt Bus und nimmt Fahrer als Geisel

3.413

Chaosnacht! Autonome randalieren in Athener Innenstadt

1.134

Jetzt wird der deutsche Flughafen-Pöbler abgeschoben

3.506

Aus in Runde Zwei! Chiara Ohoven muss Let's Dance verlassen

1.431

Zschäpe weiß nichts von Anträgen ihrer Anwälte

1.494

Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

4.053

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

1.330

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

8.872

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

7.841

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

11.633

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

6.907

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

12.422
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

6.309

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

3.088

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

4.122

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

12.714

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

4.363