Mann bedroht Frau und Kind mit Waffe: Täter trotz Großeinsatz noch auf Flucht Top Gastwirt verweigert jahrelang GEZ: Diese fette Strafe droht ihm jetzt Top Irre! Da steht ein Pony im Kofferraum Top Trotz Finanzspritze von Judith Williams: "Höhle der Löwen"-Erfinder ist pleite Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.663 Anzeige
100

Wie teuer ist der Tod?

Im Jahr 2016 sind besonders viele Prominente gestorben. Diese traurigen Ereignisse führen uns den Tod wieder vor Augen. Doch wie geht man mit diesem sensiblen Thema um? Mehr im Artikel

Welt - Nachweislich sind im letzten Jahr mehr Promis gestorben als in den Jahren zuvor. Damit ist das Thema Tod für alle näher in den Fokus gerückt. Was bedeutet der Tod für uns und welche Dinge bringt er mit sich?

Bisher gehörte der Tod zu den Themen, die immer gerne ausgeklammert und verdrängt wurden. Doch viele Eilmeldungen von Sterbefällen prominenter Menschen zeigten, dass es irgendwann tatsächlich jeden trifft.

Dabei bedeutet es in erster Linie Abschied zunehmen. Die Trauer herrscht dabei wie ein Schleier über dem eigentlichen Geschehen. Nur nahe Verwandte und Bekannte sind noch mit anderen Begebenheiten beschäftigt, die jeder Todesfall sonst noch mit sich bringt.


















Die
Sterbefälle vieler Prominenter in 2016, schafften ein verschärftes Bewusstsein
für unsere Vergänglichkeit.
Die Sterbefälle vieler Prominenter in 2016, schafften ein verschärftes Bewusstsein für unsere Vergänglichkeit.

Leidige Notwendigkeiten

Formalien wie die Sterbeurkunde oder organisatorische Dinge wie Bestattung wollen erledigt werden. Eine Finanzplanung steht an. Dem einen dient dies möglicherweise als willkommene Ablenkung vom Tod der nahestehenden Person, doch für einen anderen bedeutet dies eine zusätzliche Belastung. Und dennoch gibt es keinen Weg daran vorbei: In Deutschland herrscht die Bestattungspflicht.

Ehepartner, Kinder, Geschwister oder andere nahestehende Personen sind vom Landesgesetz dazu verpflichtet. Es kann allerdings auch vorkommen, dass der Verstorbene selbst vor seinem Tod noch eine andere Person mit der Totenfürsorgepflicht beauftragt. Die Kosten der Bestattung müssen dafür nicht unbedingt von derselben Person getragen werden, die die Bestattung organisiert. Stattdessen obliegt die Kostenübernahme laut Gesetz den Erben.

Idealerweise wird auch die Planung und Organisation von den Erben mit übernommen. Somit werden spätere Streitfälle wegen einer Kostenübernahme umgangen.

Für Personen mit kleinerem Einkommen können die finanziellen Auswirkungen teils erheblich sein. Alleine die Leistungen für den Bestatter gehen schnell in die Tausende. Zusätzlich kommen Kosten für den Sarg, das Grab, die Trauerfeier, Friedhofsgebühren und weitere Leistungen hinzu. Im Gesamten entstehen so Kosten zwischen etwa 3.500 bis 36.000 Euro.

700.000 Euro für eine Beerdigung

Noch teurer wird es bei wohlhabenden oder prominenten Menschen, da diese sich meistens etwas mehr Extravaganz leisten. Individuelle Veredelung des Sargs oder der Urne, üppigere Grabdekorationen, edlere Totenkleidung, hochwertigere Grabsteine und teurere Friedhöfe tragen ihr Übriges dazu bei. Als eine der teuersten Beerdigung galt bislang die von Michael Jackson. Umgerechnet an die 700.000 Euro wurde 2009 dafür bezahlt. Alleine die Einbettung des Leichnams in ein prächtiges Mausoleum machte etwa 400.000 Euro aus.

Doch die meisten Prominenten hüllen sich bei den Kosten in Schweigen. Nicht ganz zu Unrecht, da es sich bei dem Tod um eine sehr persönliche Sache handelt und letztendlich der Abschied eines geliebten Mensch im Mittelpunkt steht.


















Einer
der bekanntesten Sterbefälle in 2016 war der Tod von Fidel Castro am 25.
November.
Einer der bekanntesten Sterbefälle in 2016 war der Tod von Fidel Castro am 25. November.

Weit mehr als 80 Prominente starben 2016

Insgesamt sah es 2016 für viele beliebte und berühmte Menschen schlecht aus. Nicht nur gefühlt, sondern auch tatsächlich gab es deutlich mehr Sterbefälle. Alleine im ersten Quartal gab es beim britischen Sender BBC 24 Nachrufe zu verstorbenen Prominenten. Im Jahr zuvor waren es nur halb so viele. Die Jahre davor sogar noch weniger.

Auch deutsche Sender wiesen in ihrer Statistik mehr Nachrufe im Vergleich zum Vorjahr auf. Besonders betroffen machte viele der Tod von Debbie Reynold zum Jahresende. Einen Tag nachdem ihre Tochter Carrie Fisher auf einem Flug von London nach Los Angelos einen Herzstillstand erlitt und starb, wurde sie mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert und verstarb ebenfalls.

Beide erlangten als Schauspielerinnen Berühmtheit. Debbie Reynold in Filmmusicals wie Singing‘ in the Rain und Tammy und Carrie Fisher in der Rolle von Prinzessin Leia in den Star-Wars-Filmen.

Doch schmerzhafte Verluste gab es auch über das gesamte Jahr verteilt: George Michael, bekannt durch seinen Song „Last Christmas“, verstarb ausgerechnet in der Weihnachtszeit. Und dies, obwohl er mit 53 Jahren noch nicht alt war. Auch bekannte deutsche Schauspieler wie Götz George (Kommissar Horst Schimanski aus „Tatort“) oder Martina Servatius (Gräfin Elisabeth von Lahnstein aus „Verbotene Liebe“) starben vorzeitig an einer Erkrankung. Die Anzahl der verstorbenen Prominenten im Bereich Schauspiel und Fernsehen ließ auch andere Kollegen erzittern.

Wie geht es 2017 weiter?

Als Thomas Gottschalk 2016 sein Comeback im Bayerischem Rundfunk feierte, äußerte er sich erleichtert, 2016 überlebt zu haben. Es dürfte mit Sicherheit kein angenehmes Gefühl sein, zu beobachten, wie viele andere Prominente um einen herum sterben, die teils im ähnlichen Alter und sogar teils jünger sind.

Auch unter Politikern machte die Sterbewelle keinen halt. Hildegard Hamm, eine tragende Persönlichkeit der FDP zu Zeiten unter Außenminister Hans-Dietrich Genscher, verstarb im Dezember mit 95 Jahren. Ebenso verstarben 2016 unter anderem der CDU-Bundestagsvizepräsident Peter Hitze und FDP-Politiker Guido Westerwelle. Beide erlagen ihrer Krebserkrankung. Der berühmt-berüchtigte Politiker Fidel Castro verstarb ebenfalls. Als Regierungschef und Diktator prägte er 49 Jahre die Entwicklung seines Landes.

Es gibt erste Erklärungsversuche, warum es im letzten Jahr zu so vielen Sterbefällen kam. Zum einen kamen an 1946 sehr viele Kinder zur Welt. Daher sind in dieser Generation rein zahlenmäßig auch mehr Prominente, die nun in ein Alter kommen, in dem das Sterben wahrscheinlicher wird. Zum anderen gibt es durch zunehmende Vernetzung in den Medien eine stärkere Aufmerksamkeit auch für internationale Prominente. Somit erfahren die Menschen auch von Sterbefällen, die sonst möglicherweise untergegangen wären.

Demnach wäre auch in den nächsten Jahren mit einer ähnlich hohen Anzahl an Sterbefällen zu rechnen. In England gibt es bereits eine Seite, die Voraussagen trifft, welche Prominente in 2017 mit einer höheren Wahrscheinlichkeit sterben. Die meisten Voraussagen orientieren sich am Alter. Doch glücklicherweise liegt diese Seite mit ihren Voraussagen nicht immer richtig. Letztes Jahr lagen sie immerhin in etwa dreiviertel aller Voraussagen falsch.

Bademeister fordert: Guckt auf eure Kinder, nicht auf das Smartphone! Top So irre parken Fans von Helene Fischer, um pünktlich zum Konzert zu kommen Top
Bald entscheidet sich, welche WM-Versager aus der Mannschaft fliegen Top Furchtbar: Fallschirmspringer stürzt Tausende Meter in den Tod Top Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.444 Anzeige Mittelschüler crashen Abschlussfeier mit Porno-Bildern und Nazi-Parolen Neu Mädchen in Lebensgefahr weil Bade-Verbot-Schilder unlesbar sind? Neu
Frontal-Crash an Kreuzung: Taxi und Ford rasen ineinander Neu Trotz schneller Hilfe: Junger Biker (21) stirbt bei Unfall Neu Auf diesen Zugstrecken wird am Wochenende Eis verschenkt Neu Zwei junge Menschen nach Überschlag aus Opel geschleudert Neu Brandbeschleuniger im Rucksack: Messerangriff in Lübeck gibt weiter Rätsel auf Neu Kleintransporter erfasst Fußgänger und verletzt ihn schwer Neu Daran scheitern die meisten Abschiebungen Neu Tödlicher Ernte-Unfall: 19-Jähriger von Getreide-Berg verschüttet Neu Riskanter Kopfsprung endet im Rettungs-Hubschrauber Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.901 Anzeige Also doch! Das droht uns laut Gesundheitsminister Spahn bei den Pflegebeiträgen Neu Riesiges Sch... Problem: Immer mehr Hunde, immer mehr Haufen Neu Schwer verletzt! 24-Jähriger schleudert 20 Meter in Feld Neu Aus ihnen sollten Waffen werden: Gemeinden gedenken der Rettung ihrer Glocken Neu Dieser Vibrator ist der neue Star unter den Sextoys Neu Mann (44) in Köln von Bahn erfasst und getötet Neu Update Welches Model zeigt uns denn hier seinen Speckbauch? Neu Beim Blick in seine Toilette bleibt Mann fast das Herz stehen Neu "Wenn ich dich scheiße finde, sag ich das!" Ghetto-Braut Danni mit klaren Ansagen im Sommerhaus Neu Hunderttausende Besucher bei "Kölner Lichter" erwartet: hohe Sicherheits-Vorkehrungen Neu Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine Neu Das ist die größte Angst von Bachelorette Nadine Klein Neu Suff-Eklat bei GZSZ: Bringt der Alkohol Maren und Alex wieder zusammen? Neu Anti-Aging: Schöne Haut durch Schneckenschleim 225 52-Jähriger geht in Stausee unter und stirbt! 4.324 Suff-Raser übersieht Ampel an Tankstelle: Drei Fußgänger teils lebensgefährlich verletzt 4.351 Update Trotz mieser Quote: Hayali will es weiter probieren 5.018 So reagiert Joachim Löw auf die Kritik von Philipp Lahm! 3.315 Mit 50 nochmal Mama! Ist Julia Roberts wirklich schwanger? 2.944 Mann (34) verletzt neun Menschen im Bus - das ist bisher bekannt 6.846 Update Anhänger löst sich von Traktor und rauscht auf Opel zu: Fahrerin schwerst verletzt 8.490 Ärger mit der Polizei: Rapper Kontra K auf Straße zu Boden gerungen 7.283 Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus 3.060 Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt 1.157 Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf 2.578 Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! 518 Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann 544 Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher 4.142 Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht 8.766 Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! 4.599 Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück 4.406 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst 278 Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert 531