Chaos-Sommer in Hessen geht weiter: Folgen auf Hitzehammer nun heftige Gewitter?

Offenbach - Menschen in Hessen müssen sich am Wochenende auf Schauer und Gewitter einstellen. Am Freitag zeigt sich zunächst die Sonne, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Am Wochenende rechnet der Deutsche Wetterdienst durchaus mit Gewittern.
Am Wochenende rechnet der Deutsche Wetterdienst durchaus mit Gewittern.  © dpa/Frank Rumpenhorst

"39 Grad werden wir auf jeden Fall schaffen", sagte eine DWD-Meteorologin. Im Tagesverlauf ziehen dann aber erste Gewitter auf, besonders der Taunus und der Westerwald seien betroffen.

In der Nacht kühle es sich auf bis zu 21 Grad ab. "Zum Durchlüften wird das nicht sein", sagte die Meteorologin.

Am Samstag rechnet der Wetterdienst mit Schauern und Gewittern, die über das Land ziehen. Lokal bestehe Unwettergefahr durch Starkregen. Nordhessen ist davon laut DWD zunächst nicht betroffen.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 27 und 31 Grad, bevor es sich in der Nacht zu Sonntag auf bis zu 16 Grad abkühlen kann.

Am Sonntag geht es stark bewölkt und mit Regen weiter: Es wird zwischen 25 und 28 Grad warm.

Titelfoto: Montage: DPA/Frank Rumpenhorst, Wetteronline

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0