Wieder Fußgänger angefahren: 72-jähriger Leipziger schwer verletzt

Leipzig - Am Montagmorgen kam es gegen 7.30 Uhr in Leipzig erneut zu einem Zusammenstoß zwischen einem Passanten und einem Pkw.

In Leipzig kam es erneut zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem Auto. (Symbolbild)
In Leipzig kam es erneut zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem Auto. (Symbolbild)  © DPA

Den schrecklichen Unfall mit ansehen musste eine junge Frau (21), die von der Haltestelle "Kiewer Straße" kam und gerade die Lützner Straße in Richtung Gartencenter überqueren wollte. Wegen des starken Verkehres musste sie auf der Querungshilfe warten.

Ihr kam ein Mann entgegen, der nicht auf den fließenden Verkehr achtete. Als er die Mitte der Fahrspur erreichte, wurde er von einem stadteinwärts fahrenden Suzuki erfasst. Der Fußgänger wurde zur gegenüberliegenden Seite zurückgeschleudert und blieb auf dem Rasen liegen, berichtet die Polizei.

Die 72 Jahre alte Fahrerin stieg aus und kümmerte sich gemeinsam mit Ersthelfern um den Schwerverletzten. Die junge Frau lief zurück zur Haltestelle und bat einen Passanten, den Rettungsdienst zu rufen.

Dieser traf wenig später ein und brachte den Schwerverletzten, einen 72-jährigen Leipziger, ins Krankenhaus.

Mitarbeiter des Verkehrsunfalldienstes haben die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0