PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

TOP

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

NEU

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

NEU

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
6.272

Erneute Attacken: Hitlergruß und Flaschenwurf in Bischofswerda

Bischofswerda - In der zweiten Nacht hintereinander hat es vor der Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda Unruhen gegeben. Nachdem rund 70 Asylkritiker eine Spontandemonstration anmeldeten, kam es erneut zu Zwischenfällen. Erinnerungen an Heidenau und Freital werden wach.
Rund 40 Asylkritiker marschierten am Freitagabend durch Bischofswerda.
Rund 40 Asylkritiker marschierten am Freitagabend durch Bischofswerda.

Von Matthias Kernstock

Bischofswerda - In der zweiten Nacht hintereinander hat es vor der Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda Unruhen gegeben. Nachdem eine Spontandemo mit 40 Asylkritikern und Rechten angemeldet wurde, kam es erneut zu Zwischenfällen. Erinnerungen an Heidenau und Freital werden wach.

Die Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen sind nicht neu und sie nehmen kein Ende.

Erst im August rückte Heidenau in den Fokus der Öffentlichkeit, als es taglang zu heftigen Ausschreitungen zwischen Rechten, Linken und der Polizei vor einer Flüchtlingsunterkunft in einem ehemaligen Baumarkt kam. Die "Schande von Heidenau" übertraf sogar noch die Vorfälle in Freital. Dort randalierte der braune Mob ebenfalls vor einer Asylunterkunft. Ein 57-jähriger Renter zeigte am Rande einer Demo Anfang August hemmungslos den Hiltergruß.

Trauriger Höhepunkt war eine Freitalerin, die gegenüber MOPO24 sagte, dass es nicht schlimm sei, Steine auf Menschen zu werfen, solange es keine Deutschen träfe.

Jetzt gelangt Bischofswerda zu zweifelhafter Bekanntheit: Als Flüchtlinge in der Nacht zu Freitag in die Halle eines früheren Bekleidungsbetriebs in Bischofswerda einzogen, versuchten Asylkritiker und Rechte, den Eingang zu der Halle zu versperren. Bilanz: Polizeieinsatz, Beleidigungen, Volksverhetzung.

Die Demonstranten warfen eine Glasflasche auf einen Bus mit Flüchtlingen.
Die Demonstranten warfen eine Glasflasche auf einen Bus mit Flüchtlingen.

Wie die Polizei Görlitz am Sonnabend mitteilt, ist es auch in der Nacht zu Samstag zu Unruhen vor der Asylunterkunft in Bischofswerda gekommen.

Da weitere Busse mit Flüchtlingen in der großen Kreisstadt am Samstag eintrafen, meldeten Asylgegner vor Ort eine Spontanversammlung an. Ca. 40 Einwohner marschierten gegen 19 Uhr durch die Stadt, versammelten sich gegen 20 Uhr mit etwa 30 weiteren Schaulustigen wieder an der Belmsdorfer Straße vor der Flüchtlingsunterkunft für 400 Asylbewerber.

Die Versammlung wurde kurze Zeit später für beendet erklärt. Gut 100 Asylgegner blieben trotzdem vor der Asylunterkunft, blockierten zeitweise die Einfahrt zur Erstaufnahmeeinrichtung.

Als ein dritter Bus mit Flüchtlingen kurz nach 21:00 Uhr die Unterkunft anfuhr, kam es zu ersten Ausschreitungen. Aus den Reihen der Asylkritiker wurde eine Glasflasche gegen den Bus mit Flüchtlingen geworfen.

Etwa 100 Asylgegner hatten sich bis 21 Uhr vor der Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda versammelt.
Etwa 100 Asylgegner hatten sich bis 21 Uhr vor der Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda versammelt.

Im weiteren Verlauf des Polizeieinsatzes zeigten zwei Rechte den Hitlergruß. Die Polizei konnte die beiden 18 und 34 Jahre alten Männer stellen.

Als gegen 24:00 Uhr fuhr der vierte und letzte Reisebus mit Asylbewerbern die Erstaufnahmeeinrichtung anfuhr, gingen auch die letzten Asylgegner nach Hause.

Die Bilanz die Abends: Die Polizei leitete gegen den Flaschenwerfer ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Gegen die beiden Männer, die den Hitlergruß zeigten, wurde ein Strafverfahren wegen dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Nach zwei Abenden mit rechten Protesten wird die Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda nun besonders geschützt. Die Polizei richtet einen Kontrollbereich ein, in dem ohne zusätzlichen Grund Personen überprüft, Platzverweise ausgesprochen und Aufenthaltsverbote erteilt werden können.

Die Asylgegner zogen von der Erstaufnahmeeinrichtung über die Ernst-Thälmann-Straße, die Putzkauer Straße und die Belmsdorfer Straße.
Die Asylgegner zogen von der Erstaufnahmeeinrichtung über die Ernst-Thälmann-Straße, die Putzkauer Straße und die Belmsdorfer Straße.

Fotos: Rico Löb

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

NEU

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

NEU

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

NEU
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

1.928

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

2.155

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

4.184

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

1.448

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

394

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

2.193

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

4.612

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.223

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

3.124

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

74

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

141

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.220

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.149

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

2.752

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

6.378

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

375

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.105

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

8.279

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.419

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

4.196

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.183

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

9.033

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.343
Update

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

6.930

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.450

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.497

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

7.479

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

3.184

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.734

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

7.574

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

7.320

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

4.136

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

2.003

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

6.212

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.966

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

10.780

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

16.735

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.492

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.702

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.956