Kohls Sohn will nicht zur Beerdigung seines Vaters gehen

Top

100 Teilnehmer bei Friedensmarsch der Muslime in Berlin

604

Zwei Schwerverletzte bei Brand in Hotelsauna

1.778

Chlamydien in den Augen! So krank kann ein Freibad-Besuch machen

4.311

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

22.671
Anzeige
6.294

Erneute Attacken: Hitlergruß und Flaschenwurf in Bischofswerda

Bischofswerda - In der zweiten Nacht hintereinander hat es vor der Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda Unruhen gegeben. Nachdem rund 70 Asylkritiker eine Spontandemonstration anmeldeten, kam es erneut zu Zwischenfällen. Erinnerungen an Heidenau und Freital werden wach.
Rund 40 Asylkritiker marschierten am Freitagabend durch Bischofswerda.
Rund 40 Asylkritiker marschierten am Freitagabend durch Bischofswerda.

Von Matthias Kernstock

Bischofswerda - In der zweiten Nacht hintereinander hat es vor der Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda Unruhen gegeben. Nachdem eine Spontandemo mit 40 Asylkritikern und Rechten angemeldet wurde, kam es erneut zu Zwischenfällen. Erinnerungen an Heidenau und Freital werden wach.

Die Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen sind nicht neu und sie nehmen kein Ende.

Erst im August rückte Heidenau in den Fokus der Öffentlichkeit, als es taglang zu heftigen Ausschreitungen zwischen Rechten, Linken und der Polizei vor einer Flüchtlingsunterkunft in einem ehemaligen Baumarkt kam. Die "Schande von Heidenau" übertraf sogar noch die Vorfälle in Freital. Dort randalierte der braune Mob ebenfalls vor einer Asylunterkunft. Ein 57-jähriger Renter zeigte am Rande einer Demo Anfang August hemmungslos den Hiltergruß.

Trauriger Höhepunkt war eine Freitalerin, die gegenüber MOPO24 sagte, dass es nicht schlimm sei, Steine auf Menschen zu werfen, solange es keine Deutschen träfe.

Jetzt gelangt Bischofswerda zu zweifelhafter Bekanntheit: Als Flüchtlinge in der Nacht zu Freitag in die Halle eines früheren Bekleidungsbetriebs in Bischofswerda einzogen, versuchten Asylkritiker und Rechte, den Eingang zu der Halle zu versperren. Bilanz: Polizeieinsatz, Beleidigungen, Volksverhetzung.

Die Demonstranten warfen eine Glasflasche auf einen Bus mit Flüchtlingen.
Die Demonstranten warfen eine Glasflasche auf einen Bus mit Flüchtlingen.

Wie die Polizei Görlitz am Sonnabend mitteilt, ist es auch in der Nacht zu Samstag zu Unruhen vor der Asylunterkunft in Bischofswerda gekommen.

Da weitere Busse mit Flüchtlingen in der großen Kreisstadt am Samstag eintrafen, meldeten Asylgegner vor Ort eine Spontanversammlung an. Ca. 40 Einwohner marschierten gegen 19 Uhr durch die Stadt, versammelten sich gegen 20 Uhr mit etwa 30 weiteren Schaulustigen wieder an der Belmsdorfer Straße vor der Flüchtlingsunterkunft für 400 Asylbewerber.

Die Versammlung wurde kurze Zeit später für beendet erklärt. Gut 100 Asylgegner blieben trotzdem vor der Asylunterkunft, blockierten zeitweise die Einfahrt zur Erstaufnahmeeinrichtung.

Als ein dritter Bus mit Flüchtlingen kurz nach 21:00 Uhr die Unterkunft anfuhr, kam es zu ersten Ausschreitungen. Aus den Reihen der Asylkritiker wurde eine Glasflasche gegen den Bus mit Flüchtlingen geworfen.

Etwa 100 Asylgegner hatten sich bis 21 Uhr vor der Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda versammelt.
Etwa 100 Asylgegner hatten sich bis 21 Uhr vor der Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda versammelt.

Im weiteren Verlauf des Polizeieinsatzes zeigten zwei Rechte den Hitlergruß. Die Polizei konnte die beiden 18 und 34 Jahre alten Männer stellen.

Als gegen 24:00 Uhr fuhr der vierte und letzte Reisebus mit Asylbewerbern die Erstaufnahmeeinrichtung anfuhr, gingen auch die letzten Asylgegner nach Hause.

Die Bilanz die Abends: Die Polizei leitete gegen den Flaschenwerfer ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Gegen die beiden Männer, die den Hitlergruß zeigten, wurde ein Strafverfahren wegen dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Nach zwei Abenden mit rechten Protesten wird die Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda nun besonders geschützt. Die Polizei richtet einen Kontrollbereich ein, in dem ohne zusätzlichen Grund Personen überprüft, Platzverweise ausgesprochen und Aufenthaltsverbote erteilt werden können.

Die Asylgegner zogen von der Erstaufnahmeeinrichtung über die Ernst-Thälmann-Straße, die Putzkauer Straße und die Belmsdorfer Straße.
Die Asylgegner zogen von der Erstaufnahmeeinrichtung über die Ernst-Thälmann-Straße, die Putzkauer Straße und die Belmsdorfer Straße.

Fotos: Rico Löb

OMG! Dr. Oetker verkauft jetzt allen Ernstes eine Chips-Pizza

2.048

Mann donnert mit 75 km/h durch die 30er Zone und hat eine unfassbare Ausrede

6.238

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

11.941
Anzeige

Gefährliche Manipulation? Lok springt aus den Gleisen

1.196

Aus Eifersucht! Mann sticht auf Rügen 20 Mal auf seine Frau ein, sie stirbt

3.523

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.424
Anzeige

Mindestens 28 Tote bei drei Bombenanschlägen in Pakistan

354

Brandgefahr? Diese Ikea-Schüssel wird so heiß, dass man darin braten könnte

2.492

Sex-Kannibale will im Knast Mörder heiraten!

5.073

Hunderte stellen sich gegen Anti-Israel-Demo

436

Eintracht Frankfurt hat einen neuen Hauptsponsor

287

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

5.742
Anzeige

Sexclub-Brand mit drei Toten: Verdächtiger sitzt schon im Knast

1.875

Dieser Drängler hat sich den Falschen ausgesucht!

22.174

Ist das der dümmste Einbrecher aller Zeiten?

1.914

Ausgebrannter Lkw fängt während des Abschleppens erneut Feuer

270

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

13.905
Anzeige

Tragisches Unglück oder Mord? Zwei Leichen nach Familiendrama

1.617

Mensch oder Lamm? Merkwürdiges Wesen sorgt für Angst und Schrecken

13.954

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

10.189
Anzeige

Typ hackt sich in REWE-System ein und macht das hier!

10.595

Ahnungslose Familie lebt tagelang mit dem Tod zusammen

17.854

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

44.646
Anzeige

Das Auto war ein Wrack: 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt

169

Passagier überträgt Hubschrauberabsturz live auf Facebook

4.122

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

39.592
Anzeige

Mitarbeiter erspart Chef mit Idee Millionen: Der Dank dafür ist lächerlich

11.215

2400 Menschen übernachten auf Berliner Flughäfen

3.864

Über 20 Jahre Verspätung: Bundestag ändert Schwulengesetz und tritt nach

1.923

Linksradikale drohen mit Terror! Sichert ein Kriegsschiff der Bundesmarine den G20-Gipfel ab?

3.273

Horror! Passanten finden abgetrennten Finger

2.496

Frau sperrt Freund nackt auf dem Dachgeschoss aus

2.492

Drama im Garten: Mädchen (4) stirbt, weil sich Schaukel um den Hals wickelt

9.908

Weil sie Angestellte wie Sklaven behandelten: Acht Prinzessinnen verurteilt

3.418

Mann fragt 19-Jährige mitten auf der Straße, ob sie ihm den Hoden abtrennen

11.112

Frau wird von Zug erfasst und überlebt das Unglück

243

Darum kommen diese Jungs im Rock zur Schule

2.343

Jetzt ist klar, was das Feuer im Londoner Hochhaus auslöste

18.334

Reizgas-Attacke auf Jobcenter: Elf Verletzte

2.082

Dieser Mann lebt wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel

3.799

Mit wem urlaubt Elyas M'Barek denn da auf Mykonos?

2.862

Diese Frauen bekommen nur einen Job, wenn sie viele Likes haben

2.544

Jetzt erst aufgedeckt! Er rettete 10.000 Juden zur Nazi-Zeit das Leben

3.552

"Das ist der Horror": Anwohner haben Angst vor männlichen Flüchtlingen

19.523

Das ist der erste Shop der Welt, in dem Ihr mit Likes zahlen könnt

940

Nach 40 Jahren: Frau findet ihren Vater durch ein verlorenes Portemonnaie wieder

3.360

Eltern aufgepasst! Dieser Kindersitz wird zurückgerufen

6.437

Antiterror-Einheit bei bundesweiter Großrazzia gegen Rechtsextremismus

3.951
Update

Will Johnny Depp etwa Donald Trump umbringen?

3.925

Grüne Soße überall! Doch reichte es für den Weltrekord?

118

Projekttag abgebrochen: Mann befummelt sich vor Schulklasse

8.879

Von Mike Tyson gelernt? Mann beißt 29-Jährigem Teil des Ohres ab

890

Mann oder Frau? Alt oder Jung? Dieser Mugshot verwirrt das Netz

7.523

Nach Coming Out und Magersucht-Geständnis: Melina Sophie lüftet nächstes Geheimnis

3.768