Warnstreiks in Leipzig und Dresden

Mitarbeiter der Leipzig Electronic System GmbH in Leipzig.
Mitarbeiter der Leipzig Electronic System GmbH in Leipzig.

Im Tarifkonflikt in der sächsischen Metall- und Elektroindustrie gehen die Warnstreiks auch am Donnerstag weiter.

Die IG Metall hat die Beschäftigten bei Siemens Schaltanlagenbau in Leipzig zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Außerdem gebe es einen Warnstreik bei den Karosseriewerken Dresden in Radeberg, teilte die Gewerkschaft mit.

Die IG Metall fordert für die rund 175 000 Beschäftigten in Sachsen 5,5 Prozent mehr Geld sowie verbesserte Altersübergänge und Anspruch auf Bildungsteilzeit.

Die Arbeitgeber boten in der ersten Verhandlung ein Lohnplus von 2,2 Prozent an. Das lehnt die Gewerkschaft ab.

Am 13. Februar wird in Radebeul in zweiter Runde verhandelt.

Fotos: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0