25-Jährige wird am Hauptbahnhof brutal erstochen

Wien - Schon der vierte Frauenmord in Österreich in diesem Jahr. Am Wiener Hauptbahnhof kam es in der Nacht zum Dienstag zu einer tödlichen Attacke.

Die Rettungskräfte versuchten die Frau zu reanimieren, doch ohne Erfolg. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte versuchten die Frau zu reanimieren, doch ohne Erfolg. (Symbolbild)  © DPA

Wie "heute.at" mit Informationen der Wiener Polizei berichtet, fand die Tat gegen 1.30 Uhr im Untergeschoss des Bahnhofs statt.

Offenbar ging dem Angriff ein Streit voraus. Ein tatverdächtiger 21-jähriger Mann konnte vor Ort noch festgenommen werden.

Die Beamten konnten ein Messer, vermutlich die Tatwaffe, sicherstellen.

Alarmierte Einsatzkräfte versuchten noch die Frau zu reanimieren. Doch jede Hilfe kam für die 25-Jährige zu spät.

Im Laufe des Dienstags soll der Tatverdächtige von der Polizei vernommen werden.

Bis dahin sind die Hintergründe noch weitestgehend unbekannt.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0