Elle Macpherson beim Wiener Opernball: Topmodel stürzt von der Bühne

Wien - Seit Tagen wird in Wien alles für Österreichs Top-Ereignis hergerichtet - den Opernball an diesem Donnerstag. Stargast ist diesmal das Model Elle Macpherson (54). Ihr Einstand gestaltete sich jedoch ziemlich holprig.

In diesem Jahr hat sich Richard Lugner mit Elle Macpherson ein Model geangelt.
In diesem Jahr hat sich Richard Lugner mit Elle Macpherson ein Model geangelt.  © Alex Halada/AP/dpa

Jedes Jahr schmückt sich Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner (86) beim Besuch des Opernballs mit einer prominenten Begleiterin. Pamela Anderson, Paris Hilton, Goldie Hawn, Kim Kardashian: Die Liste seiner Stargäste ist lang.

In diesem Jahr will Lugner mit Model Elle Macpherson, besser bekannt als "The Body", alle Blicke auf sich ziehen. Als sich die beiden am Mittwoch erstmals gemeinsam der Presse präsentierten, gelang das auch schon ziemlich gut - jedoch wohl anders als geplant.

Zunächst lächelten Lugner und Macpherson für die Kameras um die Wette. "Ich muss sagen, sie ist der netteste und freundlichste Gast, den ich je hatte", schwärmte Lugner. Medienvertreter machten Macpherson schnell klar, dass er das nicht zu jedem Stargast sagt.

Denn in der Vergangenheit verstand sich der Bauunternehmer nicht mit jedem Gast gut. Dem "Standard" gestand Lugner sogar, dass er den Opernball noch nie genossen habe, "weil es dauernd Probleme gibt!"

Opernball-Gast Macpherson freut sich trotz ihres Sturzes auf das Fest.
Opernball-Gast Macpherson freut sich trotz ihres Sturzes auf das Fest.  © Herbert Pfarrhofer/APA/dpa

Das soll sich mit Macpherson in diesem Jahr ändern. Sie sei gespannt auf die ganze Zeremonie, die vielen Kleider der anderen Gäste und das historische Ambiente im Opernhaus, verriet sie vorab. Außerdem wolle sie bei ihrem Aufenthalt in Österreich noch ein Wiener Schnitzel probieren.

Getrübt wurde die Vorfreude jedoch durch einen fiesen Bühnensturz, den Macpherson beim Verlassen der Pressekonferenz erlebte. Drei kleine Stufen wurden der 54-Jährigen zum Verhängnis. Vor laufender Kamera machte es Rumms und das Model stürzte in die Tiefe.

Sichtlich verdutzt, aber sonst wohl unverletzt rappelte sich Macpherson wieder auf und lächelte tapfer. "Tada, alles okay", rief sie den Fotografen entgegen. Ihren Abgang hatte sie sich garantiert anders vorgestellt.

Aber vielleicht läuft es ja jetzt, wo sie den Sturz schon hinter sich hat, auf dem Tanzparkett umso besser. Doch die Australierin gibt zu: "Ich bin keine gute Tänzerin und möchte meinen Gastgeber nicht blamieren."

Die Opernsänger Yusif Eyvazov und Anna Netrebko eröffnen die Veranstaltung.
Die Opernsänger Yusif Eyvazov und Anna Netrebko eröffnen die Veranstaltung.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Ob es einen gemeinsamen Walzer von Lugner und Macpherson geben wird, blieb also vorerst offen. Aber es gibt auch sonst noch genug Gesprächsthemen. Viel Aufmerksamkeit ist etwa Altkanzler Gerhard Schröder gewiss, der in der Loge des Mineralölkonzerns OMV sitzen wird.

Staatsoberhaupt Alexander Van der Bellen hat die Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, Auma Obama, eingeladen. Die kenianische Germanistin, Soziologin und Autorin ist nach Ansicht des Bundespräsidenten "ein wichtiges Gesicht der Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen Europa und Afrika".

Eröffnet wird das gesellschaftliche Spektakel von Star-Sopranistin Anna Netrebko und ihrem Ehemann Yusif Eyvazov, die unter anderem "Il Bacio" von Luigi Arditi und "Nessun Dorma" aus der Oper "Turandot" von Giacomo Puccini vortragen werden.

Der Wiener Opernball gilt als der Höhepunkt der Ballsaison im Wiener Fasching. Mehr als 5000 Gäste, 1300 Flaschen Sekt und Champagner sowie 2500 Paar Würstchen stehen in diesem Jahr auf dem Programm.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0