Streit um Frau endet mit Messerstich und gebrochener Nase

Wien - Klingt nach TV-Schmonzette, hat sich aber tatsächlich in Wien abgespielt: Dort prügelten sich offenbar vier liebestolle Männer um ein und dieselbe Frau. Mit blutigem Ausgang.

Wer ist bloß diese Frau, um die sich gleich mehrere Männer geprügelt haben? (Symbolbild)
Wer ist bloß diese Frau, um die sich gleich mehrere Männer geprügelt haben? (Symbolbild)  © 123rf.com/bowie15

Am Montag informierte die Landespolizeidirektion Wien (LPD) über das Eifersuchts-Drama, das sich bereits am Freitag in den späten Abendstunden abspielte.

Demnach wurden die Beamten kurz vor 23 Uhr zum Einsatz gerufen: Ein Mann war durch einen Messerstich im Rippenbereich verwundet und wurde bereits durch die Sanitäter der Berufsrettung Wien erstversorgt.

Der Bruder des Verletzten war ebenfalls vor Ort und hatte eine Verletzung im Gesicht: Nasenbeinbruch!

Wie die Ermittler herausfanden, hatte es offenbar einen Streit zwischen dem Brüderpaar und zwei Bekannten gegeben. Dabei sei es um eine Frau gegangen.

Die Fahndung nach den zwei anderen Männern wurde zwar sofort eingeleitet, war aber zunächst erfolglos.

Zwei weitere Männer in Haft

Die verletzten Brüder wurden in ein Krankenhaus gebracht, der Messerstich musste operiert werden. Lebensgefahr bestand zum Glück nicht.

Inzwischen wurden auch einer (27) der zwei übrigen Tatverdächtigen in seiner Wohnung in Wien festgenommen, während sich der andere (29) bei der Polizei stellte und den Faustschlag gestand, der zum Bruch des Nasenbeins führte. Der 27-Jährige, der laut Aussagen der Opfer für den Messerstich verantwortlich ist, bestreitet die Tat. Beide Männer befinden sich in Haft.

Über die vermeintliche Traumfrau ist leider nichts bekannt.

Titelfoto: 123rf.com/bowie15

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0