Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

Eine Obdachlose ist in Wien bei dem Versuch, der Kälte zu trotzen, verbrannt.
Eine Obdachlose ist in Wien bei dem Versuch, der Kälte zu trotzen, verbrannt.  © DPA

Wien - Eine Obdachlose ist in Wien bei dem Versuch, der Kälte zu trotzen, verbrannt.

Die Frau entfachte in der Nacht zum Dienstag nach Angaben der Polizei gemeinsam mit einem Begleiter unter einer Fußgängerbrücke ein Feuer.

Kurz zuvor hatten sie sich demnach Benzin als Brandbeschleuniger für das Lagerfeuer gekauft. Die Flammen hätten sich aber wohl rasend schnell ausgebreitet und seien auf die Kleidung der beiden übergegangen. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Der Mann rannte mit brennender Kleidung zu einem Parkplatz und versuchte, auf sich aufmerksam zu machen. Nachbarn alarmierten die Rettungskräfte.

Der Obdachlose erlitt lebensgefährliche Verbrennungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Zur Identität der Opfer konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0