Bitter enttäuscht! Diese GNTM-Kandidatin kündigt bei Heidi Klums Vater

Wien - Sie war die Quotenzicke der vergangenen GNTM-Staffel. Doch danach wurde es auffällig ruhig um Zoe Saip (18). Deshalb zieht sie jetzt auch einen endgültigen Schlussstrich.

Zoe Saip (18) will es aus eigener Kraft als Model schaffen.
Zoe Saip (18) will es aus eigener Kraft als Model schaffen.  © Screenshot Instagram/zoesalome

Wie schon einige Kandidatinnen von "Germany's next Topmodel" vor ihr, hat Zoe den Vertrag mit Günther Klums Modelagentur ONEeins beendet.

Der Vater von Heidi Klum betreut nach jeder Staffel neben der Siegerin oft auch andere vielversprechende Talente aus der Show über seine Firma.

Doch immer wieder endet die Zusammenarbeit nach nur wenigen Monaten abrupt (TAG24 berichtete), so auch im Falle von Zoe. Sie bestätigt gegenüber "Bild": "Ja, das stimmt, seit einer Woche ist das offiziell, dass ich keine Agentur mehr habe."

Aber warum trennte sich die 18-Jährige von der Klum'schen Agentur? Offenbar aus Frust! "Ich bin so enttäuscht. In den letzten Wochen nach dem Finale hatte ich große Hoffnungen in meine Zusammenarbeit mit der Agentur gelegt. Diese konnte jedoch nicht erfüllt werden, ich bekam nahezu keine Jobs und wurde nicht gefördert", ärgert sich Zoe.

Die Kommunikation habe sich sehr schwierig gestaltet, auch weil sie in Österreich lebt, erklärt die 18-Jährige weiter. "Die Show war eine sehr gute Erfahrung und ich ging einen harten Weg, um unter die Top 10 zu kommen – aber danach können nur die Erstplatzierten erwarten, gefördert zu werden."

Zoe will jetzt ihren eigenen Weg gehen und bei einer anderen Modelagentur unterkommen. Sie sei bereits mit mehreren im Gespräch. Außerdem wolle sie weiter als Influencerin arbeiten, "da ich in den letzten Monaten bereits Kontakte knüpfen konnte und mir viel selbst erarbeitet habe", sagt Zoe.

Auf Instagram folgen der 18-Jährigen mehr als 160.000 Fans. Diese versorgt sie mit privaten Schnappschüssen sowie Bildern aus professionellen Shootings - eine Mischung, die offenbar passt.

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0