Üble Attacke in der Dresdner City: Mann tritt gegen Streifenwagen, kurze Zeit später eskaliert die Situation

Dresden - Immer wieder werden Polizisten im Dienst attackiert und beleidigt. Diesmal traf es die Beamten in der Dresdner Innenstadt.

Am Wiener Platz in Dresden wurden Polizisten von einem 27-Jährigen beleidigt und attackiert. (Symbolbild)
Am Wiener Platz in Dresden wurden Polizisten von einem 27-Jährigen beleidigt und attackiert. (Symbolbild)  © Eric Münch

Am gestrigen Mittwochabend gegen 21.40 Uhr wurden Polizisten zu einem Einkaufsmarkt am Wiener Platz gerufen. Dort hielten sich mehrere Personen lautstark auf.

Aus der Gruppe heraus begab sich plötzlich ein Mann zu dem Streifenwagen und trat gegen die Fahrertür. Im Anschluss ergriff er die Flucht, konnte jedoch von hinzugerufenen Beamten an der Ammonstraße geschnappt werden. Als sie ihn kontrollieren wollten, attackierte er die Polizisten und beleidigte sie.

Bei dem Unruhestifter handelt es sich um einen 27 Jahre alten Deutschen. Er stand mit über zwei Promille unter starkem Alkoholeinfluss. Sein 20-Jähriger, ebenfalls deutscher, Begleiter versuchte daraufhin, seinem Kumpel zu helfen.

"Er musste durch ein zweiten Streifenteam mit Nachdruck von diesem Vorhaben abgebracht werden", teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Polizeibeamten nahmen den 27-Jährigen in Gewahrsam.

Mehr zum Thema Dresden Crime: