Ekel-Fund beim Nachbarn: 39-Jähriger "hortet" Tierkadaver

Blankenburg - Am Freitag musste die Polizei zu einem grausigen Einsatz nach Wienrode in Blankenburg (Landkreis Harz) ausrücken.

Elf verendete Schafe und weitere tote Tiere fand diePolizei dem 39-Jährigen (Symbolbild).
Elf verendete Schafe und weitere tote Tiere fand diePolizei dem 39-Jährigen (Symbolbild).  © DPA

Auf dem Grundstück eines 39-jährigen Mannes "stapelten" sich etliche tote Tiere. Die Beamten stellten elf verendete Schafe sowie tote Hühner, Enten, Schweine und Ferkel fest.

Der Nachbar des Grundstücksbesitzers hatte die Polizei alarmiert. Die Tiere waren teilweise bereits seit längerer Zeit tot, der Verwesungszustand fortgeschritten. Ein Amtstierarzt stellte die Kadaver sicher. Einzelne Tiere werden pathologisch untersucht, um die Todesursache feststellen zu können.

Bei der Fall-Aufnahme störte der 39-Jährige die Polizisten erheblich, gegen ihn wird nun auch noch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Der Mann störte die Ermittlungen der Polizei erheblich. (Symbolbild)
Der Mann störte die Ermittlungen der Polizei erheblich. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0