Zerstören illegale Online-Anbieter unser Lotto?

Wiesbaden - Der Aufsichtsratschef von Lotto Hessen, Finanzminister Thomas Schäfer (CDU), hat die deutliche Zunahme von illegalen Anbietern in der Glücksspielbranche scharf kritisiert.

Rund ein Drittel der gespielten Scheine büßte das klassische Lotto in den letzten 15 Jahren ein.
Rund ein Drittel der gespielten Scheine büßte das klassische Lotto in den letzten 15 Jahren ein.  © dpa/Inga Kjer

Während die staatlichen Lotteriegesellschaften einer Vielzahl von Vorgaben unterliegen würden, agierten die illegalen Glücksspielanbieter praktisch im rechtsfreien Raum. Es herrsche Anarchie statt Regelung auf dem Glücksspielmarkt, mahnte der Minister.

Als Beleg führte der CDU-Politiker demnach die Geschäftsentwicklung in der Branche an. Das klassische Lotto sei in den letzten 15 Jahren um rund ein Drittel zurückgegangen, während illegale Online-Wetten aus dem Ausland auf die Lotto-Ziehungsergebnisse deutlich zulegten.

Die Werbeausgaben dieser kopierenden Internetanbieter lägen mittlerweile so hoch wie die des gesamten deutschen Lotto- und Totoblocks. Die Lotto Hessen GmbH präsentiert am Montag in Wiesbaden ihre Jahreszahlen.

Titelfoto: dpa/Inga Kjer

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0