Er soll die 15-jährige Susanna ermordet haben: Hat Ali Bashar auch weiteres Mädchen (11) vergewaltigt?

Wiesbaden - Das Landgericht Wiesbaden hat eine weitere Anklage gegen den mutmaßlichen Mörder der 15-jährigen Susanna zugelassen.

Seit dem Sommer 2018 sitzt der Tatverdächtige Ali Bashar in Untersuchungshaft.
Seit dem Sommer 2018 sitzt der Tatverdächtige Ali Bashar in Untersuchungshaft.  © DPA

Die Staatsanwaltschaft wirft Ali Bashar außerdem vor, ein elfjähriges Mädchen mehrmals vergewaltigt zu haben.

Die Anklage gegen den 21-Jährigen sowie wegen desselben Vorwurfes gegen einen 14-Jährigen sei in vollem Umfang zugelassen worden, teilte das Gericht am Freitag in Wiesbaden mit. Ein Termin für diesen Prozess stehe noch nicht fest.

Bereits terminiert ist dagegen der Mordprozess gegen Bashar, der die Schülerin Susanna aus Mainz Ende Mai 2018 in Wiesbaden-Erbenheim vergewaltigt und anschließend erwürgt haben soll.

Der Auftakt der Hauptverhandlung ist am 12. März. Im anderen Fall, der nun vor Gericht kommt, wird dem irakischen Flüchtling vorgeworfen, ein elfjähriges Mädchen vergewaltigt zu haben.

Zu der Tat soll es am 27.04.2018 in einer Asylunterkunft in Wiesbaden-Erbenheim gekommen sein. Eine weitere Vergewaltigung soll es Ende Mai gegeben haben.

Auch dem mitangeklagten 14-jährigen Afghanen wird vorgeworfen, die Elfjährige schwer missbraucht zu haben, gemeinsam mit dem noch strafunmündigen Bruder von Bashar.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0