Party an Kiosk läuft völlig aus dem Ruder

Eine Flasche wurde in Richtung der Beamten geworfen. (Symbolbild)
Eine Flasche wurde in Richtung der Beamten geworfen. (Symbolbild)  © 123RF

Wiesbaden - Eine Feier von rund 50 jungen Leuten an einem Wiesbadener Kiosk ist am Samstagabend aus dem Ruder gelaufen.

Ein 19-Jähriger, ein Stadtpolizist und eine Polizeibeamtin wurden leicht verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der 19-Jährige und ein Kumpel wurden kurzzeitig von der Polizei festgehalten. "Die haben kräftig gefeiert und die Stadtpolizei hat ihnen den Alkoholhahn zugedreht", beschrieb ein Polizeisprecher den Anlass für den Unmut.

Die Stadtpolizei hatte dem Kioskbetreiber wegen nächtlicher Ruhestörung kurz vor 23 Uhr untersagt, weiterhin Alkohol an die Gruppe auszuschenken. Daraufhin wurden die Stadtpolizisten beschimpft und die Polizei zur Unterstützung gerufen.

Als diese die Feiernden überprüfte, warf ein Unbekannter eine Flasche auf die Einsatzkräfte, traf aber niemanden.

Ein anderer setzte sich erheblich zur Wehr und wurde vorübergehend festgenommen. Der 19-Jährige griff daraufhin die Polizei an und wurde leicht verletzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0