Schwarz-Grün in Hessen knapp vorn: Auch andere Bündnisse möglich 146
Fix! FC Bayern leiht Álvaro Odriozola bis Saisonende aus Top
Sawsan Chebli (41) ist schwanger: Ihr Kind wird 47 Cousins und Cousinen haben Top
Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 15.477 Anzeige
BVB vor Rekord-Coup? Dortmund wirbt wohl um dieses Mega-Talent (17)! Top
146

Schwarz-Grün in Hessen knapp vorn: Auch andere Bündnisse möglich

Hessische Landtagswahl bis zuletzt spannend

Nach dem knappen Ausgang der Landtagswahl in Hessen, wollen die Parteien am Montag über das weitere Vorgehen beraten.

Berlin/Wiesbaden - Es war spannend bis zuletzt: Nach dem äußerst knappen Ausgang der Landtagswahl in Hessen beraten die Parteien am Montag über das weitere Vorgehen und den Weg zur Regierungsbildung.

Gibt es wieder eine schwarz-grüne Koalition?
Gibt es wieder eine schwarz-grüne Koalition?

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis mussten CDU und SPD am Sonntag herbe Verluste hinnehmen. Dank der starken Grünen kommt Schwarz-Grün aber auf eine hauchdünne Mehrheit von einem Sitz im künftigen Landtag in Wiesbaden.

Doch es sind auch noch andere Bündnisse mit ebenso knapper Mehrheit möglich - etwa eine Ampel aus Grünen, SPD und FDP oder ein schwarz-rotes Bündnis aus CDU und SPD.

Die Spitzenpolitiker der sechs im neuen hessischen Landtag vertretenen Parteien treffen am Montag in Berlin mit ihren jeweiligen Bundesvorsitzenden zusammen. Mit Spannung wird auf den gemeinsamen Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Volker Bouffier (beide CDU) gewartet.

Die CDU hat in Hessen ihr schlechtestes Ergebnis seit über 50 Jahren eingefahren, ist aber mit 27,0 Prozent stärkste Partei geblieben.

Tarek Al-Wazir (Bündnis90/Die Grünen), Priska Hinz (Bündnis90/Die Grünen) und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende der Grünen, freuen sich nach Bekanntgabe der Hochrechnungen zur Landtagswahl.
Tarek Al-Wazir (Bündnis90/Die Grünen), Priska Hinz (Bündnis90/Die Grünen) und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende der Grünen, freuen sich nach Bekanntgabe der Hochrechnungen zur Landtagswahl.

Ebenso wie Merkel steht auch SPD-Chefin Andrea Nahles unter Druck: Die Sozialdemokraten sind im einstigen "roten Hessen" auf den historischen Tiefstand von 19,8 Prozent gefallen. Gemessen an der Zahl der Zweitstimmen sind die Sozialdemokraten sogar hinter die Grünen zurückgefallen, die knapp 100 Stimmen mehr bekamen, aber ebenfalls auf einen Anteil von 19,8 Prozent kamen.

Auch Parteigremien von CDU, SPD und FDP in Hessen wollen zusammenkommen, um das Wahlergebnis zu analysieren. SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel, für den es die dritte Niederlage bei einer Landtagswahl war, ließ offen, ob er persönliche Konsequenzen ziehen wird. Sowohl Bouffier als auch Schäfer-Gümbel machten am Wahlabend die große Koalition in Berlin für das schlechte Abschneiden ihrer Parteien in Hessen verantwortlich.

Wegen zahlreicher Überhang- und Ausgleichsmandate wird der hessische Landtag mit 137 Abgeordneten so groß wie noch nie zuvor. In der Regel sind nur 110 Abgeordnete vorgesehen. Zu Überhangmandaten kommt es, wenn eine Partei durch direkt gewonnene Wahlkreise mehr Parlamentarier stellt, als ihr nach dem Zweitstimmenergebnis zustehen würden.

Im neuen Landtag hat die CDU 40 Sitze, die Grünen kommen auf 29 Parlamentarier. Das würde reichen, um mit knapper Mehrheit weiterzuregieren. Beide Parteien hatten vor der Wahl signalisiert, dass sie gerne weiter zusammenarbeiten würden. Die SPD stellt im neuen Landtag ebenfalls 29 Abgeordnete. Die AfD holte 13,1 Prozent der stimmen und kommt auf 19 Abgeordnete. Die FDP mit ihren 7,5 Prozent stellt 11 Parlamentarier, die Linke (6,3 Prozent) holte 9 Sitze.

Zweiter großer Wahlsieger neben den Grünen war die AfD, die erstmals in den Landtag einzog und damit ihren Stimmenanteil im Vergleich zur Wahl 2013 mehr als verdreifachte. Nach Einschätzung des Marburger Parteienforschers Benno Hafeneger wird die AfD zukünftig dauerhaft in den deutschen Landtagen und im Bundestag vertreten sein. Die Partei verfüge über ein breites Profil rechts von der Union, sagte der Professor der Universität Marburg und ergänzte: "Der AfD ist es gelungen, ein stabiles Wählerpotential an sich zu binden. Das haben die Wahlen in Bayern und nun auch in Hessen gezeigt."

Laut Hafeneger bediene die AfD rechtskonservative Kreise und Protestwähler sowie Wähler, die früher rechtsextreme Parteien gewählt haben und enttäuschte CDU-Wähler. Für den Parteienforscher steht fest: "Die Republik muss sich auf ein Sechs-Parteien-System einstellen."

Fotos: DPA

Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 20.495 Anzeige
Mann bettelt Kinder an, dann packt er eines am Arm... Neu
GZSZ: Folgen des Balkon-Sturzes? Was ist denn mit deiner Hand passiert, Felix van Deventer? Neu
Habt Ihr schon von der Schlafzimmermesse gehört? Wir klären, was das ist (und wo) 1.419 Anzeige
Zum Dahinschmelzen! Diese Nachricht verzückt die Fans von Daniela Katzenberger Neu
Aus und vorbei: Darum kommt Kaufland nicht nach Australien Neu
RB Leipzig holt sich Torwart-Talent aus Spanien Neu
Stromausfall und zerstörte Autos: Suff-Fahrerin hinterlässt Bild der Verwüstung Neu
Nach Biathlon-Weltcup in Oberhof: Norweger erheben massive Kritik Neu
Nach Dschungelcamp-Rausschmiss: Jetzt spricht sexy Anastasiya Neu
Finale Staffel? So lange soll Babylon Berlin noch weitergehen Neu
Zoos reagieren nach neuem Vogelgrippe-Fall in Deutschland Neu
Vegetarierin bestellt Gemüse-Burger bei McDonald's, doch sie erhält etwas anderes Neu
Life-Hacks von Sasha Sasse: So wirst Du Mr. Germany! Neu
Heftig: Dieselskandal kostet Daimler nochmals 1,5 Milliarden! Neu
Weiterer Transfer beim FC Bayern? Spieler wünschen sich Ex-FCB-Star zurück Neu
Schimpansen überlebten Zoo-Brand in Krefeld: So geht es ihnen jetzt Neu
"Größte Angst meines Lebens": Diesen Tag wird Bachelor-Babe Sam nie vergessen Neu
Jämmerliches Miauen: Diese Katze war sechs Tage in einem Spalt gefangen! Neu
Nächster Neuzugang? Hertha will Leipzigs Cunha Neu
Messer-Attacke im Flüchtlingsheim! 26-Jähriger sticht im Streit zu 3.182
Süße Fitness-Bloggerin geht mutigen Schritt: So sieht sie ungeschminkt aus 3.268
"Hochzeit auf den ersten Blick": Werden Philipp und Melissa von den anderen Paaren gemieden? 1.380
3,4 Millionen Autos weltweit betroffen: Toyota vor Mega-Rückruf! 1.570
Panik vor Coronavirus: Schon neun Tote, erster Fall in den USA! Gefahr jetzt auch bei uns? 2.087
Hatte auch Bekannter von Franco A. Kontakte zur rechten Szene? Ex-KSK-Soldat vor Gericht 656
Fuchs absichtlich getötet: Polizisten überfahren verletztes Tier 2.053
Hüttengaudi im Vergleich: So viel musst Du beim Après-Ski blechen 2.974
Bordell, Dominastudio, Strich: Aus dem Leben von Sex-Arbeiterinnen 1.933
Schwerer Unfall: Auto kracht in Laster, Fahrer eingeklemmt 272
Weltkriegsbombe legt "Alex" lahm: Sprengung in Grunewald 202 Update
TV-Show "Salonfähig - Wer macht schöner?": Neue VOX-Doku startet in Sachsen 1.210
Ausgezeichnet! So wehrt sich eine sächsische Kleinstadt gegen Nazis 2.583
WhatsApp für Bauern? Das kann der Messenger für Landwirte 637
Zwei Arbeiter sterben qualvoll bei Arbeitsunfall auf Mülldeponie 5.824
GZSZ-Ausstieg? Ulrike Frank ganz offen über Serientod: Wie ist die Zukunft von Katrin Flemming? 4.857
"Zwischen Tüll und Tränen"-Star Uwe Herrmann sucht Frauen in Unterwäsche 3.148
Kugel statt Kohle: Auto-"Käufer" schoss Händler nieder 2.370
Frau behauptet: Zapfpistolen sind blanker Sexismus! 5.045
Mysteriöser Fluss in Israel entdeckt 2.396
Männergruppe reißt Mann seine Freundin weg und vergewaltigt sie 16.516
Mode-Legende Jean Paul Gaultier verabschiedet sich 458
Katze haut mit ihrem Aussehen alle um: Wie schaut die denn aus? 7.029
"Das Vorspiel": Eine Affäre sorgt für großes Gefühls-Chaos! 903
Der Bachelor: Sebastian knutscht gleich zwei Mädels und endlich gibt es Zickenzoff 1.316
Michael Wendlers Penis Foto: Seine Mutter hat vernichtendes Urteil 5.364
Verwahrloster Hund nicht mehr zu erkennen: So sieht er heute aus 2.275
Hund misshandelt: Video enthüllt Tierquälerei bei Polizeibehörde 1.976
Horoskop heute: Tageshoroskop für Mittwoch 22.01.2020 27.623