Skandal um Israel-Reise: Ministerin Sinemus erstattet Kosten für Hotel

Wiesbaden - Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus (parteilos, 55) übernimmt persönlich die Kosten die beiden Tage ihrer Israel-Reise, die sie länger als ihre Delegation vor Ort verbracht hat.

Die Politikerin blieb zwei Tage länger in Israel als ihre Delegation.
Die Politikerin blieb zwei Tage länger in Israel als ihre Delegation.  © DPA

Nach der Abreise der rund 30-köpfigen Delegation aus Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie Abgeordneten des Landtags habe sie noch dienstliche Termine in Israel wahrgenommen, betonte die Ministerin am Donnerstag in Wiesbaden.

"Um aber schon den Anschein zu vermeiden, ich hätte in diesen beiden Tagen privat auf Staatskosten Freizeit verbracht", habe sie sich entschieden, die Kosten für Hotel und Taxi in dieser Zeit privat zu bezahlen und die Ausgaben zu erstatten, sagte Sinemus.

Die Ministerin reagierte damit auf die Kritik der Oppositionsfraktionen von SPD, Linken und FDP. Diese wollen erreichen, dass sich Sinemus in einem Landtagsausschuss zu einer möglichen Verquickung von privaten und dienstlichen Interessen äußert.

V. l.n.r.: Thomas Schäfer (CDU), Kristina Sinemus (parteilos), Volker Bouffier (CDU) und Alexander Lorz (CDU) am 3.06.1029 in Wiesbaden auf dem Weg zu einer Pressekonferenz.
V. l.n.r.: Thomas Schäfer (CDU), Kristina Sinemus (parteilos), Volker Bouffier (CDU) und Alexander Lorz (CDU) am 3.06.1029 in Wiesbaden auf dem Weg zu einer Pressekonferenz.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0