Hessens "Sportler des Jahres" gewählt: Eintracht-Coach Hütter mit dabei!

Wiesbaden/Frankfurt am Main - Schwimmerin Sarah Köhler und Skispringer Stephan Leyhe sind Hessens "Sportler des Jahres". Die beiden Spitzenathleten des Bundeslandes sind am Samstagabend bei der 18. Olympischen Ballnacht des Landessportbundes Hessen im Kurhaus Wiesbaden mit diesem Ehrentitel ausgezeichnet worden.

Eintracht-Coach Adi Hütter ist Hessens "Trainer des Jahres".
Eintracht-Coach Adi Hütter ist Hessens "Trainer des Jahres".  © DPA

"Trainer des Jahres" wurde Adi Hütter. Er hatte den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt ins Halbfinale der Europa League geführt.

Die "Mannschaft des Jahres" ist der Junioren-Ruder-Vierer ohne Steuermann mit Mark Hinrichs (Limburg), Bruno Spät (Marburg), Hanno Brach (Gießen) und Cedric Wiemer (Frankfurt).

Das Quartett holte sowohl bei der Junioren-EM als auch der -WM den Titel.

In der Kategorie Sportler mit Behinderung war es für die Sportschützin Natascha Hiltrop (SV Lengers) schon der dritte Wahlerfolg nach 2014 und 2016.

Die Auszeichnung "Nachwuchssportler des Jahres" erhielt der Gießener Ruderer Marc Weber, der 2019 den WM-Titel im Junioren-Einer gewann.

Die "Sportler des Jahres" wurde von einer Jury aus Chefredakteuren und Sportressortleitern hessischer Medien ausgewählt.

Zur Olympischen Ballnacht, die unter dem Motto "Bewegende Momente" stand, hatten auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Peter Beuth, Minister des Innern und für Sport des Landes, ihr Kommen zugesagt.

Skispringer Stefan Leyhe und Schwimmerin Sarah Köhler sind Hessens "Sportler des Jahres".
Skispringer Stefan Leyhe und Schwimmerin Sarah Köhler sind Hessens "Sportler des Jahres".  © Bild-Montage: dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0