Rebeccas Schwester packt aus: Wie schrecklich war die Knast-Zeit für den Schwager? Top Flugzeug rast auf andere Maschine zu! Katastrophe in Hamburg verhindert Top Das gab's noch nie! MediaMarkt Gütersloh veranstaltet riesige Action-Messe! 4.156 Anzeige Baby-Hammer bei Aljona Savchenko: Olympiasiegerin ist schwanger! Top Plötzlicher Pflegefall! Diese Jungs wissen, was jetzt zu tun ist! 1.942 Anzeige
6.548

Schüler kollabiert im Sportunterricht und trägt Hirnschäden davon: Ist die Lehrerin Schuld?

Tragischer Fall aus Wiesbaden vor dem BGH in Karlsruhe

Der BGH in Karlsruhe beschäftigt sich am Donnerstag mit einem Fall aus Wiesbaden, bei dem ein Schüler im Sportunterricht kollabierte.

Wiesbaden/Karlsruhe - Was muss ein Lehrer im Notfall tun? Der BGH prüft einen tragischen Fall aus Hessen. Ein Schüler kollabierte im Sportunterricht und erlitt irreversible Hirnschäden. Es hätte verhindert werden können, meint der Kläger.

Der junge Mann war acht Minuten ohne Bewusstsein (Symbolfoto).
Der junge Mann war acht Minuten ohne Bewusstsein (Symbolfoto).

Ein 18-Jähriger hat beim Aufwärmen im Schulsport Kopfschmerzen, er sackt an einer Wand zusammen, ist nicht mehr ansprechbar. Die Lehrerin alarmiert den Notarzt. Doch bis der kommt, vergehen wertvolle Minuten. "Beim Eintreffen des Notarztes bereits achtminütige Bewusstlosigkeit ohne jegliche Laienreanimation", heißt es im Klinikbericht.

Der Schüler erleidet schwerste Hirnschäden durch Sauerstoffmangel. Inwiefern haben die Lehrerin und ein ebenfalls anwesender Kollege Schuld am Schicksal des Jungen und wer haftet? Das prüft der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag (ab 10 Uhr) an einem sechs Jahre alten Fall aus Wiesbaden.

Worum genau geht es vor dem BGH?

Der frühere Schüler macht Amtshaftungsansprüche gegen das Land Hessen wegen unzureichender Erste-Hilfe-Maßnahmen durch die beiden Lehrer geltend.

Er fordert mindestens 500.000 Euro Schmerzensgeld, gut 100.000 Euro für die Erstattung materieller Schäden, eine monatliche Mehrbedarfsrente von etwa 3000 Euro sowie die Feststellung, dass Hessen auch für künftige Kosten aufkommen soll.

Der Kläger blieb bislang erfolglos. Nun geht es vor das BGH (Symbolfoto).
Der Kläger blieb bislang erfolglos. Nun geht es vor das BGH (Symbolfoto).

Warum?

Der damalige Gymnasiast erlitt bei dem Vorfall im Januar 2013 irreversible Hirnschäden durch mangelnde Sauerstoffversorgung. Er ist zu 100 Prozent schwerbehindert - weil die Lehrer Herzdruckmassage und Atemspende unterlassen hätten, behauptet der Kläger.

Was haben die Lehrer unternommen?

Die Sportlehrerin alarmierte per Notruf die Rettungsleitstelle. Sie brachte den Schüler nach deren Anweisung in die stabile Seitenlage. Sie hatte sich allerdings nicht vergewissert, ob der Schüler noch atmete. Ihr Kollege fühlte nur den Puls. Wiederbelebungsmaßnahmen gab es erst durch Sanitäter und den Notarzt.

Wie urteilten die Vorinstanzen?

Vor dem Landgericht Wiesbaden und später vor dem Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt blieb der Kläger erfolglos: "Es kann nicht festgestellt werden, dass sich etwaige Pflichtverletzungen des Lehrpersonals im Rahmen der Hilfeleistung kausal auf den Gesundheitszustand des Klägers ausgewirkt haben."

Nur wenn die Atmung bereits vor Erscheinen der Rettungskräfte aussetzte, hätten die Lehrer Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten müssen. Das sei nicht nachweisbar. Die Berufung wurde zurückgewiesen. Hiergegen richtet sich die Revision vor dem BGH.

Hier wird gerade eine Reanimationsübung vorgeführt (Symbolfoto).
Hier wird gerade eine Reanimationsübung vorgeführt (Symbolfoto).

Wie ist die Rechtslage?

Zur Hilfe bei Unglücksfällen ist jeder verpflichtet. Bei unterlassener Hilfeleistung droht nach dem Strafgesetzbuch (StGB, § 323c) bis zu ein Jahr Haft oder Geldstrafe. Beamtete Lehrer haften nach Angaben des Deutschen Anwaltvereins (DAV) zusätzlich nach § 839 BGB in Verbindung mit Artikel 34 Grundgesetz, wenn sie ihre Amtspflicht verletzen.

Die Verantwortung - Amtshaftungsanspruch - übernimmt für sie jedoch der Staat. "Nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit kann der Lehrer in Regress genommen werden", sagt Thomas Summerer, Vorsitzender des Geschäftsführenden Ausschusses der DAV-Arbeitsgemeinschaft Sportrecht.

Was müssen Lehrer im Notfall tun?

Nach den Schulgesetzen der Länder haben sie eine Aufsichtspflicht.

Die kann - bei aussetzender Atmung eines Schülers - Reanimation durch Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung einschließen, sagt DAV-Experte Summerer. "Ein Lehrer kann sich nicht auf den Notarzt verlassen."

Das BGH rollt den Fall neu auf (Symbolfoto).
Das BGH rollt den Fall neu auf (Symbolfoto).

Inwiefern sind Lehrer auf Notfälle vorbereitet?

Viele Bundesländer sehen Regelungen für Erste Hilfe vor, sagt Udo Beckmann, Bundeschef des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE). Verpflichtend - wie seit Dezember 2013 für Sportlehrer in Hessen - ist dies jedoch nicht überall. Die GEW plädiert für regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse, die der Schulträger bezahlt.

Inwiefern hat der Fall grundsätzliche Bedeutung?

"Auf den ersten Blick ist es ein trauriger Einzelfall", sagt Sportrechtler Summerer. Der BGH könnte aber Grundsätzliches zu den Handlungspflichten eines Lehrers sagen.

Wie groß ist die Chance auf Schmerzensgeld durch das Land?

Der Kläger müsste eine Pflichtverletzung der Lehrer nachweisen. Die läge vor, wenn die Atmung schon vor Ankunft des Notarztes ausgesetzt hat. Der BGH muss deshalb prüfen, ob das OLG die Beweisaufnahme richtig gewertet und die Beweislast richtig verteilt hat. Fraglich könnte auch sein, ob das OLG die Rolle des zweiten Lehrers genügend berücksichtigt hat.

Gibt es vergleichbare Urteile?

Der Fall erinnert an ein tragisches Geschehen in Höhr-Grenzhausen (Rheinland-Pfalz): Eine Zwölfjährige hatte sich im Jahr 2010 in einem Naturbad im Seil einer Boje verfangen. Sie war minutenlang unter Wasser und erlitt irreparable Hirnschäden. Anstatt sofort zu handeln, hatte der Bademeister zunächst einen Jugendlichen nachschauen lassen. Bei einem grob fahrlässigen Pflichtverstoß greift die Beweislastumkehr, entschied der BGH Ende 2017 und hob ein Urteil des Landgerichts Koblenz auf (Az.: III ZR 60/16).

Die Vorinstanzen hatten ähnlich wie im aktuellen Fall argumentiert: Es sei nicht bewiesen, ob das Mädchen bei schnellerer Rettung nicht genauso schwer behindert gewesen wäre.

Fotos: 123RF/ammentorp, DPA

Facebook, WhatsApp und Instagram sorgen für große Probleme! Neu So lange muss Euer Urlaub sein, damit Ihr Euch wirklich erholt Neu Angeborene Immundefekte: Michaela Schaffrath setzt sich für Betroffene ein! 7.257 Anzeige Rechtsruck in Deutschland: Leiterin von KZ-Gedenkstätte besorgt, klare Kritik an AfD Neu Crash und Unfallflucht: Doch der Fahrer hat noch mehr auf dem Kerbholz Neu Outlet-Center feiert zwei Wochen lang Geburtstag mit mega Angeboten 4.726 Anzeige Hund von Auto angefahren: Unglaublich, was ein anderer Vierbeiner macht Neu Experten warnen: Das droht uns in diesem Sommer Neu Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 4.483 Anzeige Episch: Darum ist "Avengers Endgame" der größte Film aller Zeiten Neu So geht es nach dem Fund der verwesten Babyleiche nun weiter Neu Wenn Ihr das seht, wählt unbedingt den Notruf! Neu Euer Kassenzettel ist in diesen Marken-Outlets 200 Euro Wert! 5.649 Anzeige 70 Millionen Euro! Greifen die Bayern für dieses Italien-Juwel richtig tief in die Tasche? Neu Warum der Müll eines Künstlers nun ein Gericht beschäftigt Neu Serien-Tierquäler zerschneiden nächster Stute Genitalien und misshandeln sie Neu Britney Spears macht schwere Zeit durch, jetzt hat sie einen Wunsch an Fans Neu
Typ (24) gewinnt 768 Millionen Dollar im Lotto! Darum will nicht die komplette Summe haben Neu Mann bei Explosion schwer verletzt! Warum flog dieses Haus in die Luft? Neu Was dieser Mann auf Lovoo macht, lässt Euer Herz höher schlagen! Neu "Welche Gesellschaft soll das abbilden?": Boris Palmer löst Shitstorm wegen der Bahn aus Neu
Alarm für Cobra 11: Das gab es bei der beliebten Action-Serie noch nie Neu Arzt ermordet und zerstückelt Date, nachdem er beim Sex schockierende Entdeckung macht Neu Frau torkelt mit 4,5 Promille durch Park, dann ist sie nackt und legt richtig los Neu Tödlicher Unfall: Autofahrer bei verbotenem Überholmanöver gestorben Neu Alkoholkranke Senioren: Darum müssen Pflegeheime umdenken! 1.104 CSU-Schatzmeister Bauer: Keine Parteispenden? Daimler schwächt die Demokratie! 63 Tragischer Unfall: Sächsische Touristen sterben beim Baden in Bayern! 10.932 Schlange nimmt Mund zu voll, dann muss die Feuerwehr anrücken 1.790 Pokal-Halbfinale in Bremen: FC Bayern denkt schon weiter 140 Einkommen: Das ist die reichste Stadt ganz Deutschlands 1.604 Nicht bequem! So schafft es eine Ballerina in Spitzenschuhen zu tanzen 520 Auf Comeback-Album: Poptitan Dieter Bohlen singt Duett mit diesem deutschen Star 1.073 Warum will denn keiner diesen Hund adoptieren? Tierheim hat eine Vermutung 21.595 Ex-Schwiegervater auf offener Straße erschlagen? 45-jähriger vor Gericht 129 Schleimige Angelegenheit: Hier werden Hunderttausende Aale ins Wasser gekippt 1.513 Männerwelt aufgepasst: So könnt ihr sexy Playmate Anastasiya für Euch gewinnen 797 Sie belasteten Promis, Politiker und Sportler: Wie geht es mit den "Panama Papers" weiter? 332 So emotional verabschiedet sich Matthias Schweighöfer von Hannelore Elsner! 989 Südbrandenburger Unternehmen beschweren sich: "Wir brauchen schnelleres Internet!" 61 Fitness-Bloggerin postet Foto von ihrem faltigen Bauch und die Fans sind begeistert 2.286 Baby stirbt während Flug: Fremde Frau hielt den Säugling bei seinem Tod im Arm! 2.832 Mädchen (11) bekommt beim Zähneputzen keine Luft mehr und stirbt 1.484 Frau meldet sich in Klinik wegen Zahnschmerzen: Kurz darauf wird sie sexuell missbraucht und ermordet 4.292 DNA-Experte will den Fall Maddie McCann lösen: Jetzt gibt er die bittere Wahrheit preis, warum man ihn ausbremst 15.309 Wandern Herzogin Meghan und Prinz Harry bald in dieses Land aus? 577 Familie sucht verzweifelt ihren Hund: Nach zwei Tagen finden ihn die Kinder erhängt im Wald 3.516 19-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto, ihr Beifahrer wird eingeklemmt und stirbt 943 Dramatische Szenen auf Reiterhof: Wind facht Feuer immer wieder an! 3.017 Rasendes Auto in verkehrsberuhigter Zone: Polizist stellt sich in den Weg und wird angefahren! 593