Typ tickt völlig aus, weil ihm Kehrmaschine zu laut ist

Wiesbaden - Die einen wollen's sauber, die anderen wollen's ruhig: Weil einem 48-jährigen Mann am Dienstagmorgen die städtische Kehrmaschine zu laut war, rastete er vollkommen aus und landete am Ende sogar hinter Gittern!

Der Mann fühlte sich offenbar durch die Lautstärke der Kehrmaschine belästigt (Symbolfoto).
Der Mann fühlte sich offenbar durch die Lautstärke der Kehrmaschine belästigt (Symbolfoto).  © DPA

Gegen 7 Uhr machte sich der betrunkene Mann in der Mauergasse auf die Suche nach dem vermeintlichen Störenfried und entdeckte den Fahrer der Kehrmaschine bei einem nahen Bäcker.

Wie die Polizei mitteilte, ging er diesen sofort aggressiv an, beleidigte den Mann aufs Übelste und bedrängte ihn körperlich. Als der Kehrmaschinen-Fahrer das Geschäft verließ, folgte der 48-Jährige diesem und soll daraufhin den Mitarbeiter der Stadt sogar geschlagen haben!

Auch die hinzugerufene Streife konnte nichts an dem aggressiven Verhalten des Betrunkenen ändern. So beleidigte er weiterhin den Fahrer. Als die Beamten den Mann baten, dies zu unterlassen, ging er auch die Polizisten verbal an. Einem danach ausgesprochenen Platzverweis folgte er drei Minuten lang – dann kehrte er zurück und begann erneut alle Beteiligten zu beschimpfen.

Die Polizei nahm den sich wehrenden 48-Jährigen daraufhin fest. Um weitere Straftaten zu verhindern, verbrachte der Mann den Dienstag bis zum Nachmittag in Polizeigewahrsam.

Am Ende klickten die Handschellen (Symbolfoto).
Am Ende klickten die Handschellen (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0