Polizei verblüfft: Kleinkind in Windeln läuft alleine durch die Stadt

Wiesbaden - Ein gerade zwei Jahres altes Mädchen lief am Mittwochmorgen alleine – nur mit einer Windel bekleidet – durch Wiesbaden-Kostheim.

Das Kleinkind war nur mit einer Windel bekleidet (Symbolbild).
Das Kleinkind war nur mit einer Windel bekleidet (Symbolbild).  © Montage: dpoa&Friso Jentsch, dpa/Frank Rumpenhorst

Der kleine Won­ne­prop­pen lief aus der Herrenstraße kommend in die Hauptstraße von Wiesbaden-Kostheim und steuerte dort direkt auf eine Frau zu, wie das Polizeipräsidium Westhessen mitteilte.

Die Zeugin tat zum Glück genau das Richtige: Sie nahm das fremde Kleinkind – das zu diesem Zeitpunkt ganz offensichtlich unbegleitet war – in ihre Obhut.

Zusammen mit dem kleinen Mädchen begab sich die Frau in eine "nahegelegene Bäckerei, von wo aus sie die Polizei verständigte", wie ein Sprecher sagte.

Die Beamten waren rasch und vor Ort. Mittels Lautsprecherdurchsagen suchten mehrere Streifenwagen nach den Eltern des Findelkindes, jedoch zunächst ohne Erfolg.

Das Mädchen wurde daher in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

Polizei in Wiesbaden ermittelt Mutter des Kindes

Wenig später teilte die Polizei in Wiesbaden mit, dass die Mutter des Kindes ermittelt werden konnte. Es handelt sich demnach um eine erst 19 Jahre alte Frau.

Die Hintergründe des rätselhaften Vorfalls sind nach wie vor unklar. Sie bedürften "weiterer Ermittlungen", wie der Polizeisprecher erklärte.

Das Jugendamt sei involviert und prüfe das weitere Vorgehen in dem Fall.

Titelfoto: Montage: dpoa&Friso Jentsch, dpa/Frank Rumpenhorst


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0