Rätselhafter Leichenfund: Polizei nimmt weiteren Verdächtigen fest

Wiesbaden - War es Mord? War es Totschlag? Nach einem mutmaßlichen Tötungsdelikt in Wiesbaden hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen.

In der Innenstadt von Wiesbaden wurde die Leiche eines Mannes gefunden (Symbolbild).
In der Innenstadt von Wiesbaden wurde die Leiche eines Mannes gefunden (Symbolbild).  © dpa/AP/Matthieu Alexandre, dpa/Marius Becker

Es handelt sich um den 53 Jahre alten Vater des 24-Jährigen, der bereits festgenommen wurde, wie ein Sprecher der Kriminalpolizei am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Zeugen hatten die Beamten im Laufe der Ermittlungen darauf hingewiesen, dass zwei Menschen das leerstehende Gebäude in der Bärenstraße in der Innenstadt von Wiesbaden verlassen hatten.

Dort wurde Samstagfrüh in einer Wohnung die Leiche eines 71-Jährigen entdeckt (TAG24 berichtete). Laut Obduktionsergebnis ist der Mann durch "stumpfe Gewalteinwirkung" ums Leben gekommen.

Die beiden festgenommenen Männer sollten am Sonntag vor den Haftrichter kommen.

Der 71-Jährige soll kurz vor seinem Tod Bauarbeiten in der Wohnung verrichtet haben. Die beiden Männer seien zunächst geflüchtet.

24-jähriger Verdächtiger stellte sich noch am Samstag selbst

Der 24-Jährige ist dem Sprecher zufolge noch am Samstag auf dem Revier mit seinem Anwalt erschienen und hat behauptet, den älteren Mann getötet zu haben. Seinen Vater nahm die Polizei später im Stadtgebiet fest.

Das Motiv und die genaueren Hintergründe blieben zunächst völlig unklar.

Verdächtige in Untersuchungshaft

Update 15.40 Uhr: Wie die Polizei am Sonntagnachmittag mitteilte, wurden die beiden festgenommenen dem Haftrichter vorgeführt.

Dieser ordnete für beide Männer wegen des Verdachts des Mordes Untersuchungshaft an.

Titelfoto: dpa/AP/Matthieu Alexandre, dpa/Marius Becker

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0