Frau will über Gleise gehen und übersieht Straßenbahn Neu Anwohner hat von Hundehaufen die Nase voll und zieht Konzequenzen Neu Berliner Kinder-Intensivstation sucht dringend Mitarbeiter 6.583 Anzeige Boateng-Abschied beim FC Bayern? Kovac spricht über Ersatz Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 7.968 Anzeige
261

Ex-Geheimagent Mauss darf Tarnidentitäten behalten

BKA in Wiesbaden verzichtet auf Beschwerde gegen Gerichtsbeschluss

Der legendäre Ex-Geheimagent Werner Mauss darf weiterhin auf seine Tarnidentitäten zurückgreifen.

Wiesbaden/Mainz - Der legendäre Ex-Geheimagent Werner Mauss kann sich wohl längere Zeit auch Richard Nelson und Claus Möllner nennen.

Werner Mauss war in heiklen Missionen unterwegs.
Werner Mauss war in heiklen Missionen unterwegs.

Das für die Tarnidentitäten verantwortliche Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden hat auf eine Beschwerde gegen einen entsprechenden Gerichtsbeschluss verzichtet.

Das teilte ein Sprecher des dortigen Verwaltungsgerichts der Deutschen Presse-Agentur mit.

Laut dem vor etwa drei Monaten bekanntgewordenen und nun rechtskräftigen Beschluss im Eilverfahren kann Mauss seine entsprechenden Pässe bis zur grundsätzlichen Klärung im späteren Hauptsacheverfahren behalten. Wann dieses beginnt, ist noch unklar. Die zuständige Kammer hat nach Angaben des Gerichtssprechers viele Asylverfahren auf dem Tisch.

Der 78-jährige Mauss, der im Hunsrück lebt, war in heiklen Missionen international für die Bundesregierung unterwegs. Allerdings war er nur bis höchstens 1987 ziviler Mitarbeiter für das BKA. Er braucht nach dessen Ansicht keine BKA-Tarnidentitäten mehr. Die Behörde forderte sie daher jüngst von Mauss und seiner Frau zurück. Dagegen wehrte sich Mauss vorerst erfolgreich mit dem Eilrechtsschutzantrag.

Unterdessen hat die CDU Rheinland-Pfalz wegen der unbefugten Veröffentlichung personenbezogener Daten in einer Spendenaffäre mit Mauss als mutmaßlicher Schlüsselfigur ihr Bußgeld von 5000 Euro gezahlt, wie ein Parteisprecher der dpa mitteilte. Damit verzichtete die CDU darauf, Einspruch einzulegen.

Vor dem Hintergrund von Ermittlungen gegen den CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Bleser wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Parteiengesetz hatte die CDU 2017 Kopien amtlicher Dokumenten an Medien geschickt, in denen Namen und Geburtsdaten von Angehörigen von Mauss genannt sind. Das hatte der Landesbeauftragte für den Datenschutz gerügt.

Fotos: DPA

Eindrucksvolles Foto: Blitz und Donner können Highfield-Festival-Besucher nicht stoppen Neu So hilft ein Brief von Schiller der Schwester von Barack Obama Neu Junger Biker (25) gerät in Panik, überschlägt sich: Notarzt kann ihn nicht mehr retten Neu Nach Bombendrohung im Flieger: Zwei Passagiere in Düsseldorf befragt Neu
Atlantis in Deutschland: See trocknet aus und gibt Ruinen frei Neu Autofahrer fährt Fahrradfahrer (55) tot und lässt ihn einfach liegen Neu
Promi Big Brother: Angebliche Stars kennen sich nicht mal untereinander Neu Junge (12) ertrinkt fast in Fluss: Schuld ist sein schwerer Schulranzen Neu Alles geplant? David Friedrich packt aus, wie Trennung von Jessica Paszka wirklich lief Neu Erfrischung aus der Dose: Wasser-Sprays gefragt, aber umstritten Neu Ihr glaubt nie, wie alt dieser Junge ist Neu Die "Katze" zeigt sich nackt in der Badewanne, doch die Fans achten auf etwas anderes Neu Wegen Fast Food? Diese tödliche Krankheit kehrt zurück Neu Krass! Klinik will Kleinkind mit gebrochenem Bein nicht behandeln Neu Mehr Abschiebungen über NRW-Flughäfen in der ersten Jahreshälfte Neu Neue RTL-Show: Jauch, Gottschalk und Schöneberger völlig planlos Neu Paar seit 3 Jahren unterwegs: Wie lebt es sich als Reiseblogger? Neu 1400 Tote: Torgau erinnert an Schreckensjahre Neu Frau fährt mit Ex-Freund zum See, dann durchlebt sie Schreckliches Neu Achtung: Dieses beliebte Wahrzeichen gefährdet Eure Gesundheit! Neu "Absoluter Albtraum!" So reagieren die GZSZ-Fans auf Jo Gerners Grabszene Neu Tausende wollen in Berlin gegen Neonazis demonstrieren Neu Schlimmste Flut der letzten 100 Jahre! Bereits über 300 Tote Neu Neuer Freund? Denisé Kappès macht süßes Geständnis Neu Dresdner Flixbus verunglückt: Führte Übermüdung zum A19-Unfall? Neu Erste Überraschung! St. Pauli fliegt gegen Drittligist aus dem Pokal 245 Schalke im DFB-Pokal locker eine Runde weiter 991 Reicher Fürst Heinz schmeißt bei PBB hin! Das ist der (lächerliche) Grund 4.899 Familienstreit: 27-Jährige ersticht Oma, Mutter schwebt in Lebensgefahr 3.886 Messi nimmt sich Auszeit: Keine Länderspiele mehr in diesem Jahr! 378 Was knallte da so laut?! Große Angst nach mysteriösem Geräusch 4.831 Update Mann in Kleingartenanlage niedergemetzelt 8.042 Rückruf bei Edeka und Marktkauf! Metalldraht in Zwiebelbaguette 630 Bei Abschiebung: 50 Passanten umzingeln und beschimpfen Polizisten 8.254 Vorsicht! Wenn Ihr nicht aufpasst, werden Eure alten WhatsApp-Daten bald gelöscht 46.711 Umweltkatastrophe! 50 Kilometer lange Ölspur vor Helgoland 2.600 Update Schüsse in Scheune: Hobby-Filmer löst Polizeieinsatz aus 1.189 Erwischt! One-Direction-Star knutscht mit dieser heißen Schauspielerin 2.183 Wie traurig! Er steigt nach sieben Jahren bei GZSZ aus 27.620 Angriff mit Beil vor Supermarkt: Zwei Personen schwer verletzt 1.096 Update 38-Jährige Mutter erstochen: Sie hinterlässt fünf Kinder! 8.097 Riss in Windschutzscheibe: Lufthansa-Maschine muss umkehren 1.869 Giulia Siegel greift Robin Schulz an: "Das ist eine Frechheit!" 3.877 Brad Pitt nennt Angelina Jolies Scheidungstricks "ekelerregend" 5.496 Aus absurdem Grund: Rettungskräfte während Einsatz von Angehörigen attackiert 5.616 Katja Krasavice im TAG24-Interview: So sieht der perfekte Penis aus 14.017 Tödlicher Unfall: Fahrradfahrer schert zu weit aus und gerät in Gegenverkehr 5.859 Real Madrid will Inter Mailand wegen Modric bei FIFA anzeigen! 2.878 Zu weich! Erster Promi schmeißt schon vor Promi-Big-Brother-Start hin 6.219 Update