Schwerer Crash mit Verletzten: Rettungshubschrauber im Einsatz! 1.810 BMW-Fahrer rast, verliert die Kontrolle und rutscht in Menschengruppe 2.693 Transporter erfasst Bauarbeiter: 46-Jähriger tödlich verletzt 3.103 Update Lübcke-Mord: Täter war offensichtlich aus der rechtsextremen Szene 558 VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! 1.765 Anzeige
29.961

Mord an Susanna (14): Zweiter Tatverdächtiger festgenommen

35-jähriger Türke soll am Donnerstag vor den Haftrichter: Polizei ruft Öffentlichkeitsfahndung nach Ali Bashar aus (20)

Es herrscht traurige Gewissheit: Johanna (14) wurde vergewaltigt und erwürgt. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach dem Tatverdächtigen.

Wiesbaden/Mainz - Bei der in Wiesbaden gefundenen Leiche handelt es sich um die vermisste 14-jährige Susanna aus Mainz. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag in Wiesbaden.

Die Polizei fahndet nun öffentlich nach dem 20-jährigen Ali Bashar.
Die Polizei fahndet nun öffentlich nach dem 20-jährigen Ali Bashar.

Nun fahndet die Polizei öffentlich nach dem 20-jährigen Iraker Ali Bashar, der die 14-Jährige vergewaltigt und erwürgt haben soll. Das Fahndungsbild der Polizei zeigt einen jungen Mann mit Dreitagebart, der Jeans und eine weiße Jacke trägt.

Ein 13-jähriger Bekannter des dringend tatverdächtigen Irakers soll der Polizei den entscheidenden Hinweis zum Fundort der Leiche gegeben haben. Der 20-Jährige soll ihm von dem Mord an Susanna berichtet haben. Auch über den Zeitpunkt der Gräueltat, den 22. oder 23. Mai, sprach der Iraker wohl mit dem Minderjährigen (TAG24 berichtete).

Schon seit Montag (4. Juni) sei nach dem 20-Jährigen zwecks einer Vernehmung gesucht worden sein. Zu diesem Zeitpunkt hatte er sich aber bereits mit seiner Familie in den Irak abgesetzt. Zudem wurden alle ermittelnden Beamten zur Eigensicherung angehalten, da der 20-Jährige als gewalttätig gelte. Bereits im März sei gegen ihn wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt worden.

Die 14-jährige Susanna war am 22. Mai als vermisst gemeldet worden. Sie war mit Freunden in der Wiesbadener Innenstadt unterwegs gewesen und abends nicht wie abgesprochen nach Hause zurückgekehrt. Bei der Polizei gingen daraufhin mehrere Zeugenhinweise ein, die auf ein Verbrechen hindeuteten.

Nach längerer Suche fand die Polizei dann am Mittwochnachmittag in einem schwer zugänglichen Gelände bei Wiesbaden-Erbenheim eine weibliche Leiche. In der Umgebung des Ortes hatten die Beamten schon in den Tagen zuvor nach der vermissten Jugendlichen gesucht. Die Ermittler gingen aufgrund der Spuren sofort von einem Gewaltverbrechen aus.

SUSANNA WAR JÜDIN

Update, 17.04 Uhr: Nun hat sich auch der Zentralrat der Juden zu schrecklichen Tat geäußert. In einem offiziellen Statement hieß es, die getötete 14-Jährige "war Mitglied der Jüdischen Gemeinde Mainz." Des Weiteren zeigte sich die Dachorganisation betroffen: "Mit tiefer Betroffenheit hat der Zentralrat der Juden in Deutschland die Nachricht von dem Gewaltverbrechen an der 14-jährigen Susanna aus Mainz vernommen."

ZWEITER TATVERDÄCHTIGER MIT AUSSAGE

Update 12.15 Uhr: Aktuell ist laut Staatsanwaltschaft und Polizei fest davon auszugehen, dass der Tatort nicht identisch mit dem Fundort der Leiche ist. Zudem wurde darüber informiert, dass ein Zeuge Susanna das letzte Mal lebend in einer Flüchtlingsunterkunft sah. Dabei soll sie in Begleitung eines Mannes gewesen sein.

Update 12.11 Uhr: Die Festnahme des zweiten, 35-jährigen Tatverdächtigen erfolgte ebenfalls anhand eines Zeugenhinweises. Außerdem soll der Festgenommene bereits eine Aussage getätigt haben.

SUSANNA KANNTE BASHARS BRUDER

Update 12.07 Uhr: Susannas Leiche soll laut Aussagen des Polizeipräsidenten vermutlich seit 23. Mai am späteren Fundort gelegen haben. Darüber hinaus wurde bekannt, dass sie mit dem jüngeren Bruder Bashars bekannt und wohlmöglich sogar verliebt war.

BASHAR SOLL BEREITS EINE 11-JÄHRIGE VERGEWALTIGT HABEN

Update 12.05 Uhr: Bashar kam aller Voraussicht nach im Jahr 2015 nach Deutschland und zog von Gießen im März 2016 nach Wiesbaden. Sein Asylantrag wurde damals abgelehnt, eine Klage verhinderte jedoch die Ausweisung.

Update 12.01 Uhr: Die Ausreise Bashars und seiner Familie geschah höchstwahrscheinlich unter falschem Namen. Die Familie hatte acht Tickets von Düsseldorf nach Istanbul gebucht. Einen Abgleich der Identitäten habe es scheinbar nicht gegeben, da die Gruppe sogenannte Laissez-passer-Dokumente - eine Art Passierschein - in arabischer Sprache mit Passbildern dabei hatte, die von der irakischen Botschaft ausgestellt worden seien. Am Flughafen seien nach den bisherigen Erkenntnissen die Passfotos, aber nicht die Namen abgeglichen worden. So konnte die achtköpfige Familie zunächst nach Istanbul und von dort aus in den Irak weiterreisen. Ihr Ziel sei laut Polizeiinformationen die Stadt Erbil.

Update 11.59 Uhr: Bashar, der mitsamt seiner Eltern und sechs weiteren Geschwistern bereits am vergangenen Samstag (2. Juni) aus Deutschland ausgereist sein soll, steht unter dem Verdacht zuvor ein elfjähriges Mädchen vergewaltigt zu haben. "Er hat uns ab Februar intensiver beschäftigt. Aber es lag kein Haftgrund vor", so Polizeipräsident Stefan Müller. Auch ein bewaffneter Raub wurde ihm angelastet. In beiden Fällen konnte ihm jedoch nichts nachgewiesen werden. Außerdem geht eine Ingewahrsamnahme nach einer Pöbelei samt Tritten und Spukattacken gegen eine Stadtpolizistin auf sein Konto.

ZWEITER TATVERDÄCHTIGER FESTGENOMMEN

Update 11.50 Uhr: Die 14-jährige Susanna ist nach Angaben der Ermittler durch Gewalteinwirkung gegen den Hals getötet worden. Das sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Achim Thoma am Donnerstag in Wiesbaden. Eine DNA-Überprüfung habe zweifelsfrei ergeben, dass es sich um die Leiche von Susanna handele. Susanna wurde eindeutig Opfer eines Sexual- und Gewaltdelikts. Das sagte der Wiesbadener Oberstaatsanwalt Oliver Kuhn.

Update 11.45 Uhr: Laut Aussagen eines Sprechers der Staatsanwaltschaft waren am Mord an der 14-jährigen Susanna zwei Männer beteiligt. Neben Bashar soll ein 35-jähriger Mann türkischer Herkunft beteiligt gewesen sein. Er wurde bereits am Mittwoch festgenommen und soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Traurige Gewissheit: Die 14-jährige Susanna wurde das Opfer eines Gewaltverbrechens.
Traurige Gewissheit: Die 14-jährige Susanna wurde das Opfer eines Gewaltverbrechens.

Fotos: Polizei Wiesbaden

Bittere Trennung! AS-Rom-Legende Totti geht: "Roma zu verlassen ist wie sterben" 851 Joko und Klaas moderieren "taff": So feiern die Fans das TV-Duo im Netz 1.673 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 4.923 Anzeige "Der Kampf unseres Lebens": UN-Klimakonferenz in Bonn 233 Geiselnahme in Lübeck beendet: Spezialkräfte befreien Mitarbeiterin der JVA! 2.574 Update
Staustufen in Rhein und Co. ? Wie Konzerne auf Niedrig-Pegel reagieren 380 Bundesliga-Tor der Nürnberger nicht gegeben: Es geht vor Gericht! 5.528 Kinder (10 und 13 Jahre) im Schlaf erschlagen und erstochen: Eltern vor Gericht 614 Zwei Schüsse gehört, Polizei findet skurrile Sammlung! 2.879 Rapperin Haiyti provoziert mit neuem Clip: Musikvideo in "Strache-Villa" gedreht! 514
Sex-Attacke: Frau (29) auf Feldweg von drei Männern missbraucht 9.742 Schalke kurz vor Verpflichtung von Ex-Dynamo Markus Schubert? 11.922 Messerattacke auf schlafendes Opfer: 22-Jähriger in U-Haft! 554 Mann erwürgt seine Geliebte: Schrecklich, was er mit der Leiche macht 5.178 Gareth Bale zum FC Bayern? Das sagt der Berater des Superstars 1.087 Paar hat Sex und muss Polizei zu verrücktem Einsatz rufen 3.832 Blutiges Ehedrama? Frau (52) stirbt durch fünf Messerstiche 1.846 Baby wollte trotz Polizei-Eskorte nicht warten: Geburt an der Straße 2.643 Schubert-Ersatz bei Braunschweig ist da! Auch Vollmann kommt 1.026 Schrecklicher Fund: Leiche an Baggersee entdeckt 3.522 Update Mann will Hunde rauben: Als sich Gassigängerin wehrt, eskaliert die Situation 1.266 Spielabbruch! Schiri von Spielern verprügelt, Polizei rückt mit fünf Wagen an 4.802 Liebes-Aus bei Chethrin Schulze und ihrem Marco 1.029 Magier nach misslungenem Zaubertrick vermisst 3.131 Offiziell: Ron-Robert Zieler wechselt vom VfB Stuttgart zu Hannover 96 2.661 Update Es war ein Kind! Bombendroher von Neuss 12 Jahre alt 2.026 Da wird selbst dem Eisschrank heiß! Instagram-Fitness-Beauty verzückt mit praller Rückansicht 3.373 FC Bayern auf Transfermarkt noch lange nicht fertig: "Wollen einiges tun" 551 "Bares für Rares": Darum bietet Händler so viel Kohle für Schrott-Spielzeug 4.992 Mann denkt, er hat Mega-Schnäppchen gemacht, dabei hat er gerade 8000 Euro für ein Rasen-Stück bezahlt! 8.073 Brummifahrer rettet bei Unfall am Stauende Bus voller Kinder 11.686 Wer wird Superstar 2020? DSDS-Castingtour startet im Juli 291 Volontariat nach türkischer Haft: So geht es jetzt bei Mesale Tolu weiter! 300 Über 23 Kilometer! Ehrlich Brothers stellen irren Weltrekord auf 909 Talent Taylor-Crossdale zum Medizincheck in Hoffenheim 46 Frau legt Baby in Mülltonne und kommt mit Blutungen ins Krankenhaus 4.574 Joko und Klaas moderieren Taff: So peinlich wird die Live-Sendung 2.131 "Das ist unfair!": Dieser Verführung kann Rea Garvey auf Festivals nicht widerstehen 1.481 Jugendlicher (17) klettert auf Güterzug und bekommt Stromschlag 255 Bella Thorne wird mit Nacktbildern erpresst und kontert mit Oben-ohne-Fotos 6.858 Fleischfabrik soll Katzen, Hunde und Ratten verarbeitet haben: Menschen rasteten völlig aus 13.769 Leiche von vermisstem Mann gefunden: Ehefrau festgenommen! 7.715 Flüchtling will Helferin bestrafen und sticht Sohn (11) nieder 14.307 Tierheim sucht neues Zuhause für Riesen-Streuner, dabei wird er seit Jahren schmerzlich vermisst 22.087 Wenn aus Freundschaft Liebe wird: Denisé Kappès und Henning Merten packen aus 1.579 Auto überschlägt sich im Baustellenbereich: Langer Stau auf A5 350 Auto bei Horror-Crash komplett zerfetzt: Frau stirbt noch an Unfallstelle 9.650 Krankenhaus stellt weiterhin Leiche von Mörder aus 3.597