Schüsse in der Innenstadt! Polizei steht vor Rätsel

Wiesbaden - In der Moritzstraße unweit von Wiesbaden-Mitte sind am Donnerstagnachmittag Schüsse gefallen. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

In Wiesbaden fielen am Donnerstag Schüsse. Die Kriminalpolizei ermittelt (Symbolbild).
In Wiesbaden fielen am Donnerstag Schüsse. Die Kriminalpolizei ermittelt (Symbolbild).  © 123RF/DPA (Bildmontage)

Gegen 15.15 Uhr wurden die Beamten am Donnerstag informiert, dass es in der Straße zu einer "Auseinandersetzung zwischen mehreren männlichen Personen" gekommen sei, teilte das Polizeipräsidium Westhessen in der Nacht zu Freitag mit.

Die Zeugen wiesen die Polizei demnach auch darauf hin, dass bei dem Streit Schüsse gefallen seien. Unmittelbar danach sei "ein Fahrzeug aus der Moritzstraße geflüchtet" – sofort wurde Alarm ausgelöst.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei rückten aus. Am Tatort, dem Außenbereich einer Gaststätte, stellten die Beamten fest, dass "augenscheinlich Schüsse aus einer Schusswaffe abgegeben wurden", wie ein Polizeisprecher weiter erklärte. Verdächtige konnten zunächst jedoch nicht angetroffen werden.

Die weiteren Ermittlungen führten zu zwei Wiesbadenern im Alter von 29 und 32 Jahren, die mutmaßlich an dem Vorfall beteiligt waren. Beide Verdächtige wurden vorübergehend festgenommen und "verbleiben weiterhin im Polizeigewahrsam". Auch der gesuchte Wagen konnte von den Beamten sichergestellt werden.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung in der Moritzstra0e sind noch völlig unklar. Auch muss noch untersucht werden, ob die Schüsse aus einer Schreckschusswaffe oder einer scharfen Waffe abgegeben wurden.

Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 06113450 entgegen.

Titelfoto: 123RF/DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0