Brutaler Überfall in Wiesbaden: Mann (31) zusammengeschlagen und ausgeraubt

Wiesbaden - In der hessischen Landeshauptstadt kam es am Wochenenden offenbar zu einem äußerst brutalen Raubüberfall.

Der Raubüberfall ereignete sich in der Nacht zu Samstag (Symbolbild).
Der Raubüberfall ereignete sich in der Nacht zu Samstag (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Jon Bilous, dpa/Boris Roessler

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein 31 Jahre alter Mann in der Nacht zu Samstag in einem stark betrunkenen Zustand in der Riederbergstraße in Wiesbaden unterwegs.

Gegen 0.30 Uhr wurde der 31-Jährige in Höhe der Hausnummer 4 anscheinend von einer Gruppe von vier Männern überfallen.

"Zwei Männer der Gruppe hätten ihn niedergeschlagen, getreten und anschließend seine Geldbörse mit Inhalt geraubt", gab ein Polizeisprecher die Angaben des Opfers wieder.

Demnach befanden sich in der geraubten Brieftasche neben den Ausweisdokumenten des Mannes mehrere hundert Euro in bar.

Der 31-Jährige wurde bei dem Überfall in Wiesbaden im Gesicht und am Handgelenk verletzt.

Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach Raubüberfall in Wiesbaden: Polizei sucht Zeugen

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Raubüberfall dauern an.

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 06113452140 bei den Beamten in Wiesbaden melden.

Titelfoto: Montage: 123RF/Jon Bilous, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0