Nachbarschaftsfehde endet in blutigem Straßenkampf

Wiesbaden - Am Donnerstagabend eskalierte ein bereits länger schwelender Nachbarschaftsstreit zwischen einem 32-Jährigem und einem 39-jährigen Anwohner.

Die Polizisten sichern die Spuren des Kampfes.
Die Polizisten sichern die Spuren des Kampfes.  © wiesbaden112.de

Wie die Polizei mitteilte, räumte der 39-Jährige gerade den Keller seiner ehemaligen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Rheinstraße, als es zum Streit mit einem früheren Nachbarn kam.

Die Auseinandersetzung artete schnell in Handgreiflichkeiten aus, während sich der Streit vom Keller auf die Straße verlagerte.

Der 39-Jährige erlitt oberflächliche Schnittverletzungen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der 32-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt.

Die Rheinstraße wurde für die Rettungs- und Einsatzkräfte kurzfristig gesperrt.

Kurzzeitig musste die Rheinstraße gesperrt werden.
Kurzzeitig musste die Rheinstraße gesperrt werden.  © wiesbaden112.de

Titelfoto: wiesbaden112.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0