Über gesamte Fahrbahn geschleudert: Peugeot-Fahrer stirbt im Krankenhaus

Wiesbaden - Horror-Unfall auf der Autobahn 66 am Samstagmorgen. Der Fahrer eines Peugeot Cabriolets verunglückte ohne Fremdeinwirkung und starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Der Wagen des Verstorbenen schoss unter der Leitplanke durch und wurde komplett zerstört.
Der Wagen des Verstorbenen schoss unter der Leitplanke durch und wurde komplett zerstört.  © Wiesbaden112

Wie die Polizei am Samstag berichtete, war der Mann mit seinem Wagen gegen 8.35 Uhr auf der linken Spur der A66 in Richtung Rüdesheim ohne Fremdeinwirkung ins Schleudern.

Dabei schoss der Peugeot über die gesamte Fahrbahn und aufgrund des zum Zeitpunkt des Unfalls geöffneten Verdecks sogar unter der Leitplanke hindurch. Erst in der Fahrbahnböschung kam der Pkw laut Feuerwehr-Informationen zum Liegen.

Zwar wurde der schwer verletzte Fahrer noch vor Ort von einem Notarzt und Rettungskräften erstversorgt und in ein Krankenhaus in Wiesbaden eingeliefert, dort erlag er jedoch seinen Verletzungen. Die Auffahrt von Delkenheim auf die A66 musste voll gesperrt werden. Ein Gutachter klärt nun den genauen Unfallhergang.

Unfallzeugen bittet die Polizei in Wiesbaden währenddessen um Hinweise zum Unfallhergang, die unter der Rufnummer 0611/3454140 durchgegeben werden können.

Titelfoto: Wiesbaden112


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0