Lkw-Fahrer nimmt komischen Geruch wahr, dann folgt das Inferno

Wiesloch - Im baden-württembergischen Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis, nahe Heidelberg) ist am Sonntagmorgen die Fahrerkabine eines Lkws in Flammen aufgegangen.

Nachdem der Fahrer den Stecker eines Wasserkochers zog, nahm er Schmorgeruch wahr.
Nachdem der Fahrer den Stecker eines Wasserkochers zog, nahm er Schmorgeruch wahr.  © Marco Friedrich/Einsatz-Report24

Wie die Polizei Mannheim am Sonntagvormittag mitteilte, meldete der Fahrer des Lkws den Brand gegen 7.45 Uhr.

Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr eintrafen, hatte die Fahrerkabine schon komplett Feuer gefangen.

Die Floriansjünger konnten den Brand jedoch schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen auf den Auflieger verhindern. Der Fahrer hatte sich zuvor aus dem Lkw gerettet und blieb unverletzt.

Wie die Polizei in ihrer Mitteilung schrieb, ist der Brand wohl auf einen technischen Defekt der Armaturen zurückzuführen.

Der Lkw-Fahrer hatte den Stecker eines Wasserkochers gezogen und daraufhin Schmorgeruch wahrgenommen.

Kurz darauf schlugen die ersten Flammen aus der Zwischenkonsole.

Die Feuerwehr bekämpft den Brand im Führerhaus des Lkws.
Die Feuerwehr bekämpft den Brand im Führerhaus des Lkws.  © Marco Friedrich/Einsatz-Report24

Titelfoto: Marco Friedrich/Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0