Mit dieser Neuerung wird der Facebook Messenger zum Smartphone-Killer Top Damit hätte niemand gerechnet: RTL holt Sylvie Meis zurück! Top Trump,"Erdogate" & Co: Müller-Westernhagen sorgt sich um Demokratie Neu Zoll entdeckt geheime Funktion: Hunderte vermeintliche Taschenlampen beschlagnahmt Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 33.741 Anzeige
936

Grosses Spezial: Darum ist Ebola so gefährlich!

Leipzig – In Leipzig ist am Donnerstagmorgen der erste Ebola-Patient in Sachsen eingetroffen. Die ganze Welt berichtet über die Ausbreitung der Krankheit. Wie gefährlich ist Ebola wirklich?
Auch Affen können Ebola übertragen.
Auch Affen können Ebola übertragen.

Leipzig - Ganz Sachsen diskutiert über den ersten Ebola-Patienten, der am Donnerstagfrüh 5.07 Uhr in Sachsen eingetroffen ist.

Die entscheidende Frage: Panikmache der Medien oder tatsächlich eine todbringende Krankheit?

Was ist Ebola?

Ebola ist eine Fiebererkrankung, die durch Viren übertragen wird. Alle Ebola-Viren sind äußerst gefährlich für den Menschen.

Sie ist in etwa 50 bis 90 Prozent der Fälle tödlich. 1976 wurde die Krankheit erstmals entdeckt - in der heutigen Demokratischen Republik Kongo.

Wie wird Ebola übertragen?

Ebola kann durch direkten Kontakt mit infizierten Körperflüssigkeiten übertragen werden: Blut, Speichel, Urin, Durchfall, Schweiß oder Sperma. Besonders anfällig sind Personen, die in engem Kontakt mit Erkrankten stehen.

Menschen können auch von Tieren mit dem Virus angesteckt werden. Zu den Risikotieren zählen Affen und Fledermäuse.

Medikamente und Impfstoffe werden entwickelt, klinische Tests allerdings gibt es noch nicht.
Medikamente und Impfstoffe werden entwickelt, klinische Tests allerdings gibt es noch nicht.

Was sind typische Symptome von Ebola?

Nach einer Infektion kann es zwei Tage bis drei Wochen dauern, bis die Krankheit ausbricht. Bereits in dieser Zeit ist der Infizierte für andere ansteckend.

Sobald die Krankheit ausbricht, bekommen Infizierte Fieber, Kopf-, Hals- und Muskelschmerzen. Betroffene fühlen sich schwach. Danach kommen Erbrechen, heftige Durchfälle und Hautauschläge hinzu.

Am Ende setzen innere Blutungen ein, an denen die Patienten sterben.

Gibt es keinen Schutz vor Ebola?

Nein! Bisher gibt es keine zugelassene Impfungen oder wirksame Medikamente. Die Krankheitssymptome können lediglich gelindert werden.

Die einzige Rettung vor Ebola ist es, die Ausbreitung so gut wie möglich einzudämmen.

Kann Ebola auch nach Deutschland kommen?

Theoretisch schon, gilt allerdings laut Experten als relativ unwahrscheinlich. Die Wahrscheinlichkeit, dass Reisende mit Körperflüssigkeiten von Infizierten in Kontakt kommen, sei relativ gering.

"Ich will keine Hysterie verbreiten, aber..."

Der Hallenser Virologe Alexander S. Kekulé (55)
Der Hallenser Virologe Alexander S. Kekulé (55)

Leipzig/Madrid - Der Ebola-Patient, der aus Liberia nach Leipzig geflogen wurde, befindet sich seit 6 Uhr im Spezial-Krankenhaus St. Georg. Wie gefährdet ist jetzt das Klinik-Personal?

Hintergrund: In Madrid infizierte sich eine Krankenschwester mit dem tödlichen Virus, ihr Hund wurde trotz zahlreicher Proteste sogar deswegen eingeschläfert.

MDR info befragte dazu Alexander S. Kekulé (55). Er ist seit 1999 Inhaber des Lehrstuhls für Medizinische Mikrobiologie und Virologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie des Universitätsklinikums Halle (Saale).

Seine wichtigsten Aussagen:

  • In Spanien sind erhebliche Fehler gemacht worden. Es wurde Personal eingesetzt, das lange nicht trainiert hatte.
  • Wir sind hier besser vorbereitet als in jedem europäischen Land.
  • Leipzig hat zum Teil monatlich geübt, z.B. wie man Geräte bedient. Ich bin sicher, dass es keine Probleme geben wird.
  • Das Ausziehen des Schutzanzuges ist die größte Gefahr. Wenn sich dort Sekrete des Patienten befinden und die berührt, kann man sich infizieren.
  • Durch die vielen Flüge ist eine Einschleppung von Ebola gut möglich, z.B. durch einen Helfer oder Journalisten. Dann könnte es zu einem kleinen Ausbruch kommen (2-3 Fälle). Die müsste man dann schnell einfangen, deren Kontakte befragen und diese unter Quarantäne stellen.
  • Ich will keine Hysterie verbreiten. Aber es ist damit zu rechnen, dass Ärzte Ebola nicht erkennen und auch medizinische Mitarbeiter nicht wahrhaben wolllen, dass man eine möglicherweise tödliche Krankheit hat.
  • Ohne alarmistisch wirken zu müssen: Ärzte sollten auf jeden Fall jetzt Patienten mit Fieber und Kopfschmerzen fragen: Waren Sie in Westafrika oder hatten sie Kontakt mit jemand, der dort war?


Foto: PictureAlliance, Quelle: MDR Info, 9.10., 07:05 Uhr

Fotos: dpa

Aus Afghanistan zurückgeholt: Verfolgen ihn Taliban und IS? Neu Lehrerin und ihre beste Freundin verführen minderjährige Schüler zum Sex Neu
Transporter kracht auf Lastwagen: Fahrer in Lebensgefahr! Neu Update Warum BAP-Sänger Niedecken großer Fan der Stones ist Neu
Leiche in Gebüsch gefunden: Identität des Toten geklärt Neu Nächster Schicksalsschlag für die Royals! Prinzessin an Krebs erkrankt Neu Joggerin vergewaltigt und getötet: Lkw-Fahrer soll wegen zweitem Mord vor Gericht Neu Tragisch: Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz Neu Update Schießerei in Köln! Mordkommission ermittelt Neu Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 15.286 Anzeige Stundenlanger Stau auf A14: Transporter kippt bei Crash um Neu Grausam: Erschoss er seinen kleinen Sohn am Tag dessen Einschulung? Neu Update viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 6.360 Anzeige Autofahrer findet toten Mann neben der Straße liegend Neu Aufatmen in Mannheim: Weltkriegs-Blindgänger entschärft Neu Twitter-Skandal: Filmstar will Trump-Sohn in "Käfig mit Pädophilen sperren" Neu Sänger Sasha macht Mega-Ankündigung auf Instagram! Neu Braut kann nicht fassen, was ihr Ex-Freund auf ihre Hochzeitseinladung antwortet Neu Horror-Unfall! Komplette Familie schwer verletzt in Klinik gebracht Neu Deutschland verdient sich an Griechenland-Pleite ein goldenes Näschen 953 "Die OP war grausam": Diesen Eingriff hat Bachelor-Babe Ela hinter sich 1.270 Störung! ICE muss mitten in der Pampa evakuiert werden 935 Update Bundesanwalt warnt nach Bio-Waffen-Fund in Köln: Terroristen werden immer kreativer 380 Mann posiert mit Schlange für Fotos und bereut es bitter 3.355 Vermisst! Junge (13) kehrt am Abend nicht mehr zu seinen Eltern zurück 841 AfD-Weidel: "Das Beste für Deutschland, wäre ein Ende der Bundesregierung" 4.321 Mysteriöser Vorfall im Kleingartenverein: Frau steckt Messer im Bauch 3.890 Update Gratis-Burger für Sex mit WM-Spielern: Burger King macht Rückzieher 2.726 Tippt WM-Schwein Harry wieder gegen Deutschland? 723 Nach GNTM-Finale: Hat Klaudia Giez noch Kontakt zu Heidi Klum? 1.726 Räuber Hotzenplotz erobert das Radio! 55 In diesem Land darf bald legal gekifft und gedealt werden 1.513 Ist Mesut Özil der umstrittenste deutsche Nationalspieler aller Zeiten? 2.356 Mutter schmuggelt Crystal in ihrer Vagina! 4.572 Masern in Köln breiten sich weiter aus 180 Über 40 Hunde unter elenden Bedingungen gehalten 1.206 Irre Mega-Party! Stereoact & Co. spielen unter der Autobahn 1.548 Polizei sucht Leiche von Sophia (28): Ist dieser Parkplatz der Tatort? 15.176 Hessischer Landtag stimmt über neues Verfassungsschutzgesetz ab 61 Neue Show mit Super-Trio Jauch, Gottschalk, Schöneberger 784 Das war's! Musiksender VIVA wird endgültig eingestellt 1.926 Baby mit Hirnblutungen im Krankenhaus, weil Vater es geschüttelt hat? 1.229 Bomben-Alarm: Diese Bahnstrecken im Norden sind betroffen 261 Einziger Deutscher! Star-Koch Tim Raue (44) unter 50 besten Restaurants der Welt 521 Nik und Jessi schon vor "Bachelor in Paradise" verliebt: Darum nahm er trotzdem teil! 1.396 Schreckens-Fund in Gebüsch: Leiche stellt Polizei vor Rätsel 11.171 Ärzte verlieren tagelangen Kampf um Leben von Unfall-Fahrer 11.092 Kurz vor mündlicher Verhandlung: Lösung im irren UKW-Streit! 2.853 Trennung von Familien an Mexiko-Grenze: Trump lenkt ein 1.131 Mädchen geht mit Grippesymptomen zum Arzt, Stunden später ist sie tot 23.956