Wieso will Sachsen die Silberbüchse nicht?

Claudia Kaulfuß (48), Chefin des Karl-May-Museums in Radebeul: „Wir haben schon eine Silberbüchse von Karl May.“
Claudia Kaulfuß (48), Chefin des Karl-May-Museums in Radebeul: „Wir haben schon eine Silberbüchse von Karl May.“

Von Stefan Ulmen

Sachsen - Ob das im Sinne des edlen Häuptlings ist? Fünf Monate nach dem Tod des großen Winnetou-Darstellers Pierre Brice († 86) wird am kommenden Wochenende sein Nachlass für einen guten Zweck versteigert. Unter den 1500 Exponaten befindet sich auch die legendäre Silberbüchse. Ein Unikat! Er baute sie selbst, trug sie in den Filmen und später bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg.

Man denkt, in Sachsen, Geburtsland des großen Schriftstellers, müsste deshalb hellste Aufregung herrschen. Stattdessen winken die Verantwortlichen ab, niemand will sie haben. Bei Manitou, warum denn bloß?

Claudia Kaulfuß (48), Chefin des Karl-May-Museums in Radebeul: „Wir bewahren hier sein Erbe, nicht das der Filmgeschichte.“

Tatsächlich hat das Museum schon eine Silberbüchse - Karl May selbst ließ sie nach seiner Fantasie 1896 heimlich vom Dresdner Büchsenmacher Max Fuchs anfertigen.

Die Witwe des Winnetou- Darstellers zeigt die wohl berühmteste Waffe der Welt. Sie wird zusammen mit rund 1500 anderen Exponaten aus seinem Nachlass am Wochenende versteigert.
Die Witwe des Winnetou- Darstellers zeigt die wohl berühmteste Waffe der Welt. Sie wird zusammen mit rund 1500 anderen Exponaten aus seinem Nachlass am Wochenende versteigert.

Auch die Karl-May-Gesellschaft (ebenfalls in Radebeul) winkt ab: „Wir sind nur an seinem literarischen Werk interessiert, sammeln grundsätzlich keine Devotionalien.“ André Neubert (55), Museumsleiter des Karl-May-Hauses in Hohenstein-Ernstthal: „Bei uns ist es eine Frage der Finanzen und des Platzes.“

Immerhin einer der größten und bekanntesten Karl-May-Fans im Freistaat ist richtig traurig.

Matthias Rößler (60), Präsident des Sächsischen Landtags: „Karl May hat natürlich durch seine unsterblichen Filmfiguren auch das Bild von Winnetou mit Silberbüchse geprägt. Pierre Brice war ja sogar Schirmherr der Festtage in Radebeul. Ich bedaure dass sehr, dass die Silberbüchse offenbar nicht nach Sachsen kommt.“

Dabei könnte das sogar zum Schnäppchenpreis gelingen: Das Startgebot für die Silberbüchse beträgt 0 Euro.

Fotos: dpa/Jens Kalaene, Holm Helis


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0