Macheten-Mann rastet völlig aus: SEK-Einsatz bei Aschaffenburg

Aschaffenburg - Ein 36 Jahre alter Mann löste am Freitagabend in Wiesthal östlich von Aschaffenburg einen SEK-Einsatz der Polizei aus.

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei ist für besondere Gefahren geschult (Symbolbild).
Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei ist für besondere Gefahren geschult (Symbolbild).  © dpa/Stefan Puchner

Die Einsatzkräfte wurden am Freitag gegen 20.30 Uhr alarmiert, wie das Polizeipräsidium Unterfranken am Samstag mitteilte.

Zeugen informierten die Polizisten darüber, dass der 36-Jährige in einem "Anwesen in Wiesthal Sachen beschädigen und Mobiliar aus dem Fenster werfen würde", wie ein Sprecher darlegte.

Mehrere Polizeibeamten machten sich umgehend auf den Weg.

Vor Ort in Wiesthal trafen sie den 37-jährigen Bruder des Mannes vor dem Haus an. Der 36-Jährige zeigte sich ebenfalls – der "offenbar psychisch belastete und berauschte" Mann bedrohte seinen Bruder und die Einsatzkräfte mit einer Machete.

Zudem drohte der 36-Jährige damit, sich selbst zu verletzen.

Danach zog er sich in das Gebäude zurück.

SEK-Einsatz am Freitagabend auch im hessischen Bruchköbel

Die regulären Polizei-Kräfte kamen mit dem 36-Jährigen nicht zurecht (Symbolbild).
Die regulären Polizei-Kräfte kamen mit dem 36-Jährigen nicht zurecht (Symbolbild).  © dpa/Carsten Rehder

Mehrere Versuche von speziell dafür geschulten Beamten, sich dem aggressiven Mann zu nähern, schlugen fehl.

Der 36-Jährige bedrohte und beleidigte die Polizisten. Zudem bewarf er sie mit Gegenständen.

Schließlich wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hinzugezogen. Gegen 3 Uhr am Samstagmorgen gelang den Spezialisten schließlich die Festnahme des Mannes.

Der 36-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, "wo seine Verletzungen behandelt werden und er zudem psychologische Betreuung erhält", wie der Sprecher sagte.

Der Fall im unterfränkischen Wiesthal ähnelt stark einem Vorfall, der sich ebenfalls am Freitagabend im hessischen Bruchköbel unweit von Frankfurt ereignete.

Eine offenbar geistig verwirrte Frau hatte hier ebenfalls einen SEK-Einsatz ausgelost. Die 69-Jährige hatte sich zuvor in ihrer Wohnung verbarrikadiert und aus ihrer Wohnung heraus mit Gegenständen nach Passanten geworfen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: dpa/Stefan Puchner

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0