Hund reißt Amazon-Paket der Nachbarn auf: Was da zum Vorschein kommt, ist pikant

Wigan - Mal ein Paket für den Nachbarn annehmen, wenn er selbst gerade nicht zu Hause ist, sehen viele Menschen als selbstverständlich an. Für ein englisches Pärchen endete eine solche Situation nun aber ziemlich peinlich.

Labrador Bonnie hatte Gefallen am Inhalt des fremden Pakets gefunden.
Labrador Bonnie hatte Gefallen am Inhalt des fremden Pakets gefunden.  © Screenshot YouTube/Caters Clips

Lee Edwards (36) und seine Partnerin Jenna Crozier (34) aus Wigan (England) hatten die Amazon-Lieferung ihres Nachbarn zunächst völlig unbescholten angenommen und bei sich zu Hause abgelegt, wie die britische "Sun" berichtet.

Dumm nur, dass der Labrador des Paares wohl gerade keinen Knochen parat hatte und sich deshalb über das Päckchen hermachte. Das hielt dem Hundemaul nicht lange stand und zum Vorschein kam der Inhalte de Pakets, der vor allem dem Vierbeiner zu gefallen schien.

Es handelte sich um einen pinkfarbenen Dildo, mit dem der Labrador spielte wie mit einem Hundespielzeug. "Bonnie hatte es in ihrem Maul und lief damit herum. Sie spielte etwa eine Stunde damit", wird Edwards zitiert. Er war sich der Situation zunächst gar nicht bewusst.

Denn der 36-Jährige ist Hundetrainer, hielt das Sexspielzeug zunächst für eines seiner Trainingsgeräte. "Ich trainiere Hunde für meinen Lebensunterhalt und wir haben Spielzeug, das ähnlich ist", so Edwards.

"Dann dachte ich, es könnte Jenna gehört haben und dachte: 'Warum hat sie das gekauft?'" Als er schließlich die zerfetzte Kiste auf dem Boden liegen sah, wurde ihm einiges klar. Und eine Frage schoss ihm sofort in den Kopf: Wie zur Hölle erkläre ich das bloß meinen Nachbarn?

Seine Freundin Jenna packte die pikante Lieferung schließlich in eine Tasche und übergab diese noch am selbenTag dem betreffenden Nachbarn. Eine Situation, die beiden Seiten die Schamesröte ins Gesicht trieb, wie sie erzählt.

Um solche Peinlichkeiten in Zukunft zu vermeiden, hat Edwards entsprechende Vorkehrungen getroffen: "Ich habe jetzt ein großes Schild an der Tür angebracht, auf dem steht, dass wir keine Pakete mehr annehmen werden."

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0