Nach brutalem Mord an TV-Moderatorin: Verdächtiger in Deutschland gefasst

Sofia - Nach dem Mord an der bulgarischen TV-Moderatorin Wiktorija Marinowa soll ein Tatverdächtiger in Deutschland festgenommen worden sein.

Die Moderatorin Wiktorija Marinowa wurde brutal ermordet.
Die Moderatorin Wiktorija Marinowa wurde brutal ermordet.  © Uncredited/TV Ruse/AP/dpa

Das berichtete die bulgarische Zeitung "168 Tschassa" am Dienstagabend auf ihrer Internetseite. Der polizeibekannte Verbrecher habe die in der bulgarischen Donaustadt Russe ermordete Moderatorin des Kabelsenders TVN nicht gekannt.

Marinowa hatte in der letzten Ausgabe ihrer neuen Sendung "Detektor" einen Investigativjournalisten aus Rumänien und einen aus Bulgarien zu Gast. Die beiden recherchieren über angeblichen Betrug mit EU-Fördergeldern in Bulgarien.

Das EU-Betrugsbekämpfungsamt Olaf wertet derzeit die Informationen aus Bulgarien aus. Die bürgerlich-nationalistische Regierung in Sofia wurde international aufgefordert, den Mord rasch aufzuklären.

Marinowa war am Samstag in einem Park am Donauufer vergewaltigt und erwürgt worden. Der Tatverdächtige, der dem Bericht zufolge zwischen 28 und 30 Jahre alt ist, sei laut Angaben der Grenzpolizei schon am Sonntag nach Deutschland geflüchtet, wo seine Mutter leben soll.

Zwei private bulgarische Fernsehsender hatten am Dienstagabend gemeldet, dass sich der Mann im Ausland aufhalten soll. In seiner Wohnung sei Marinowas Handy gefunden worden, berichtete der private Fernsehsender bTV unter Berufung auf eigene Quellen.

Im Zusammenhang mit dem Mord an der 30-Jährigen war am Dienstag in Russe ein rumänischer Obdachloser vernommen worden. Der Mann wurde inzwischen wieder freigelassen, da es laut Polizei keine Beweise oder Indizien gab, dass er der Täter war.

Update 6.28 Uhr: Mittlerweile bestätigte die bulgarische Regierung die Festnahme. Es handele sich um einen 21-jährigen Mann aus der bulgarischen Stadt Russe, der polizeibekannt sei, sagte der bulgarische Innenminister Mladen Marinow am Mittwoch in Sofia. Wo in Deutschland der Mann gefasst wurde, sagte der Minister nicht.

Update 11.01 Uhr: Die deutsche Polizei hat im Zusammenhang mit dem Mord an der bulgarischen TV-Moderatorin Wiktorija Marinowa einen 20-jährigen Bulgaren in Stade festgenommen. Das bestätigte am Mittwoch das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen. LKA-Zielfahnder hätten den Mann am Dienstagabend aufgespürt. Kurze Zeit später sei er von Spezialkräften der Polizei in Stade festgenommen worden.

Der 20-Jährige soll Marinova vergewaltigt, beraubt und ermordet haben. Die Generalstaatsanwaltschaft Celle prüfe nun die Voraussetzungen einer Auslieferung und werde einen Haftbefehl bei dem für Auslieferungsverfahren zuständigen Oberlandesgericht beantragen.

Titelfoto: Uncredited/TV Ruse/AP/dpa