Wilde Verfolgungsjagd: Drogenfahrer dreht Runde mit Polizei

Thermalbad Wiesenbad - Ein unter Drogen stehender VW-Fahrer (20) lieferte sich am Donnerstagabend im Ortsteil Neundorf eine brisante Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Ein Drogenvortest des VW-Fahrers reagierte positiv auf Amphetamine. (Symbolbild)
Ein Drogenvortest des VW-Fahrers reagierte positiv auf Amphetamine. (Symbolbild)

Polizisten wollten gegen 18.50 Uhr, auf Höhe der Gaststätte "Kalter Muff", das silbergraue Auto für eine Verkehrskontrolle anhalten.

Den jungen Mann kümmerte das nicht: Er ignorierte die Polizisten samt Signal - und drückte das Gaspedal durch:

In einer Kurve auf der Staatsstraße 222 überholte er mehrere Fahrzeuge, brauste mit rund 160 Kilometern pro Stunde in Richtung Ehrenfriedersdorf.

Die Polizisten nahmen umgehend die Verfolgung auf.

Der VW-Fahrer bog am Kreisverkehr S 222/B 95 in Richtung Geyer ab - und dann ins Gelände:

Er rauschte über einen Feldweg, durch ein abgeerntetes Feld und wieder zurück in Richtung Kreisverkehr.

Diesen verließ er diesmal in Richtung Schönfeld (B 95). "Die Fahrt ging weiter über Schönfeld, Wiesa, Neundorf und zurück auf die S 222 in Richtung Ehrenfriedersdorf. Wieder am Gasthaus 'Kalter Muff' angelangt, bog der VW-Fahrer kurz danach auf einen Forstweg ab, auf dem er dann die Fahrt abbrechen musste", so ein Polizeisprecher.

Dort konnten die Beamten den jungen Mann nun endlich kontrollieren. Ein durchgeführter Drogenvortest schlug auf Amphetamine an, einen Führerschein hatte der VW-Fahrer nicht dabei.

Es folgten eine Blutentnahme sowie mehrere Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter berauschenden Mitteln. Die Polizei sucht nun unter Tel. 03733/88-0 Zeugen, denen der silberne VW aufgefallen ist oder von ihm behindert wurden.

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0