Autos auf Laster stehen in Flammen: Fahrer verletzt sich bei Löschversuch!

Wildeck-Obersuhl - Ein mit mehreren Autos beladener Lastwagen ist auf der Autobahn 4 bei Wildeck zwischen Bad Hersfeld und Eisenach in Flammen aufgegangen. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von ungefähr 200.000 Euro.
Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von ungefähr 200.000 Euro.  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Wie die Polizei Osthessen mitteilte, sei der 63-jährige Fahrer eines litauischen Lastzugs, der mit fünf neuen Autos beladen war, auf der A4 in Richtung Dresden unterwegs gewesen.

Gegen 10.30 Uhr bemerkte der Mann zwischen den Anschluss-Stellen Obersuhl und Gerstungen plötzlich Flammen an seinem Fahrzeug und hielt auf dem rechten Fahrstreifen an.

Mit einem Feuerlöscher versuchte er noch die Flammen zu bekämpfen, verletzte sich jedoch dabei und zog sich Brandwunden und eine Rauchgas-Vergiftung zu.

Mit einem Rettungs-Hubschrauber wurde der Schwerverletzte vor Ort zunächst medizinisch versorgt und anschließend mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht.

Die Feuerwehr konnte den brennenden Laster dann löschen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 200.000 Euro.

Titelfoto: Facebook/Feuerwehr Wildeck-Obersuhl

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0