Aggressives Wildschwein dreht völlig durch und verletzt Rentner schwer

Ludwigsburg - Im baden-württembergischen Ludwigsburg dreht ein Wildschwein völlig durch und hält die Polizei am Samstag mehrere Stunden in Atem.

Wildschwein eskaliert und Polizei setzt sogar Hubschrauber ein. (Fotomontage)
Wildschwein eskaliert und Polizei setzt sogar Hubschrauber ein. (Fotomontage)  © DPA

Gegen 10.30 Uhr traf zum ersten Mal eine Passantin in der Nähe des Bahnhofs auf das aggressive Tier und rief schließlich die Polizei.

Während die Frau dem Wildschwein entfliehen konnte, gelang dies einem 74-jährigen Rentner nicht.

Das Tier attackierte den Senior und verletzte ihn so schwer, dass dieser mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Anschließend widmete sich das Wildschwein einem Kind, doch durch das Einsetzen der Sirenen verjagte die Polizei das Tier rechtzeitig, bevor noch mehr passieren konnte.

Auf der Flucht rammte das Schwein noch eine Tür eines Wohnhauses, doch durchbrach diese nicht. Trotzdem verletzte sich dabei ein Kind leicht, dass sich hinter der Tür befand.

Die Polizei setzte sogar einen Hubschrauber ein, um den Weg des Wildschweins beobachten zu können.

Als dies sich zurück in den Wald begab, beendete die Polizei ihren Einsatz.

Der schwer verletzte Rentner wurde ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der schwer verletzte Rentner wurde ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0